Stadtwerke Gernsbach vor Umzug

Gernsbach (red) – Der Umbau des ehemaligen Mebra-Gebäudes in der Hillaustraße 11 befindet sich in den letzten Zügen. Demnächst werden dort die Stadtwerke Gernsbach einziehen.

Werkleiter Sean Allen Brent (links) und Bürgermeister Julian Christ präsentieren das Logo der Stadtwerke am künftigen Standort in der Hillaustraße 11. Foto: Stadt Gernsbach

© pr

Werkleiter Sean Allen Brent (links) und Bürgermeister Julian Christ präsentieren das Logo der Stadtwerke am künftigen Standort in der Hillaustraße 11. Foto: Stadt Gernsbach

Die Umbaumaßnahmen des ehemaligen Mebra-Gebäudes in der Hillaustraße 11 gehen in die Endphase, der Umzug der Stadtwerke erfolgt voraussichtlich Ende Februar. Das Schild mit dem Logo des Eigenbetriebs der Stadt Gernsbach wurde bereits auf dem Dach des neuen Standorts installiert und zeugt nun von der künftigen Gebäudenutzung. Darauf macht die städtische Pressestelle aufmerksam.

„Wir sind stolz, uns mit dem neuen Logo präsentieren zu können. Es ist das erste sichtbare Zeichen unserer Betriebsstätte“, freut sich Werkleiter Sean Allen Brent darüber, dass die Mitarbeiter der Stadtwerke ihre Tätigkeiten in Kürze an einem zentralen Standort ausüben können und der dortige Kunden-Servicebereich bald zur Verfügung steht.

Der Gemeinderat hatte im November 2019 die Neuorganisation der Versorgungsdienstleistungen beschlossen. Mit der Gründung der Stadtwerke gingen die bisher im Rathaus koordinierten Aufgaben Wasserversorgung, Abwasserbeseitigung, Bäderbetrieb und Breitbandausbau in den Eigenbetrieb der Stadt Gernsbach über.

Barrierefrei und gut zu erreichen

2019 hatte die Stadt Gernsbach das ehemalige Mebra-Gebäude käuflich erworben und 2020 mit den Umbaumaßnahmen begonnen. Es liegt verkehrsgünstig im Gewerbegebiet der Gernsbacher Nordstadt und ist als barrierefreie Einrichtung für alle gut zu erreichen, heißt es in der städtischen Mitteilung weiter.

„Mit dem Einzug am neuen Standort wird auch für die Bürger sichtbar, was die Beschäftigten der Stadtwerke im Hintergrund leisten. Ich freue mich, gemeinsam mit den Stadtwerken wichtige Themen wie den Breitbandausbau und die Energiewende voranzubringen“, betont Bürgermeister Julian Christ.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Februar 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 43sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.