Störungen im Festnetz von Loffenau

Loffenau (stj) – Schon seit einigen Wochen ist in weiten Teilen Loffenaus das Festnetztelefon gestört. Bei der Verwaltung sind diesbezüglich zig Beschwerden eingegangen.

In Teilen Loffenaus ist der Festnetzanschluss gestört. Die Behebung des Problems ist laut Telekom „komplex und sehr, sehr zeitaufwendig“. Foto: Frank Vetter/BT-Archiv

© BT

In Teilen Loffenaus ist der Festnetzanschluss gestört. Die Behebung des Problems ist laut Telekom „komplex und sehr, sehr zeitaufwendig“. Foto: Frank Vetter/BT-Archiv

Diese wurden vom Rathaus an die Telekom weitergeleitet, die in der Verantwortung steht. Dort versichert man gegenüber dem BT, „dass es unser oberstes Ziel ist, sämtliche Störungen umgehend zu beheben“. Leider sei dies nicht immer möglich, gerade wenn es sich um solch komplexe Störungen handele wie aktuell in Loffenau, erklärt ein Sprecher der Deutschen Telekom AG. In den vergangenen Tagen sei das Unternehmen damit beschäftigt gewesen, vor Ort den Kabelfehler zu lokalisieren. „Dazu musste nicht nur unser gesamtes Kabel durchgemessen werden, es mussten auch noch sogenannte Muffen geöffnet und untersucht werden. Dies ist komplex und sehr, sehr zeitaufwendig.“

„Komplex und sehr zeitaufwendig“

Nachdem der Fehler nun lokalisiert worden sei, habe die Telekom mit der Instandsetzung begonnen: „Dazu beschaffen wir das entsprechende Kabel und die auszutauschenden Muffen. Hinzu kommen die notwendigen Erdarbeiten.“ Die Arbeiten werden „leider noch Zeit in Anspruch nehmen“, bittet das Unternehmen die betroffenen Kunden um Geduld. Man setze alles daran, die Störung umgehend zu beseitigen.

Besonders problematisch ist der Festnetz-Ausfall für ältere Bürger, die im Notfall gegebenenfalls keinen Notruf absetzen können; denn nicht mal solche funktionieren derzeit über das Loffenauer Festnetz. Den Leitstellen der Rettungskräfte sei das Problem bekannt, informieren Betroffene.

Ihr Autor

BT-Redakteur Stephan Juch

Zum Artikel

Erstellt:
6. September 2021, 13:53 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 38sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.