„Sweets and Fashion“: Mode in der Bäckerei

Malsch (manu) – Seit Anfang dieser Woche steht in der „Genussecke“ von Silke und Daniel Balzers Bäckerei als Zeichen des Zusammenhalts eine Modeauswahl der benachbarten „Fun Factory“ zum Verkauf.

In der coronabedingt verwaisten „Genussecke“ der Bäckerei wird Frühjahrsmode eines Malscher Geschäfts verkauft. Foto: Manuela Behrendt

© manu

In der coronabedingt verwaisten „Genussecke“ der Bäckerei wird Frühjahrsmode eines Malscher Geschäfts verkauft. Foto: Manuela Behrendt

Die kreative Notlösung in der anhaltenden Pandemiesituation kochte bei den Balzers bei einem Frustfernsehabend hoch angesichts einer Doku über das Darben im Non-Food-Bereich. „Sweets and Fashion“ verstehen sie „nicht als Lockdown-Boykott, sondern als ein Zeichen des Zusammenhalts in Malsch“. Wolfgang Elsässer, Inhaber der „Fun Factory“, ergänzt: „Unsere Aktion ist ein Fingerzeig auf die Ungerechtigkeiten und die Ungleichbehandlung in der Pandemie; Discounter haben Schuhe, Mode und Elektroartikel in den Verkauf aufgenommen, während Fachhändler für diese Sortimente geschlossen bleiben müssen“.

Elsässer darf zwar sein Modegeschäft im Rahmen des „Click und Collect“-Verfahrens betreiben; viel Umsatz bleibe dabei aber nicht hängen. Er macht klar, man habe seit nunmehr einem Jahr alle Restriktionen, Verbote und Pandemieregeln mitgetragen „zum Schutz von uns allen“. Es sei mittlerweile aber auch dringend notwendig, auf die Einseitigkeiten und Ungereimtheiten aufmerksam zu machen.

Anprobe nicht erlaubt

Seit fünf Monaten verwaist in der „Genussecke“ der Balzers der Café-Bereich, die gastronomische Sparte liegt brach. In dem Raumanteil, wo sonst am Morgen Menschen frühstücken und sich nachmittags zu Kaffee und Kuchen verabreden, dürfen derartige Kontakte nicht mehr stattfinden.

Tische und Stühle sind nun weggeräumt, haben Platz gemacht für die Kleiderständer der „Fun Factory“. Nicht mehr als 40 Prozent Modeanteil dürfen die Balzers neben ihren Bäckermeisterköstlichkeiten anbieten. Aber immerhin bietet die Frühjahrskollektion in aktueller Farbgebung eine quantitativ ansehnliche Auswahl.

„Anprobieren darf man die Artikel nicht, aber sollte man zu Hause feststellen, dass etwas nicht passt, kann man sie zurückgeben und erhält das Geld erstattet“, informiert Silke Balzer. Lohnt sich der Modeverkauf in der Bäckerei für Elsässer? „Jeder Cent lohnt“, sagt er dazu. Die „Sweets and Fashion“-Kooperation kommt auf sozialen Medien, wo Elsässer sowie die Balzers für die Aktion werben, „sehr gut an“. Großes Lob erhalte man für den Versuch des außergewöhnlichen Miteinanders in einer besonderen Situation.

Zum Artikel

Erstellt:
1. April 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 57sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.