Iffezheimer Männer chancenlos

Iffezheim (ti) – Freud und Leid bei den den Tischtennisspielern des TTC Iffezheim: Während das Männerteam in der Verbandsliga mit 2:9 verlor, errangen die Verbandsliga-Frauen einen 8:5-Heimsieg.

Steuert in der Verbandsliga zwei Einzelsiege beim 8:5-Heimerfolg gegen den TTC Willstätt bei: Iffezheims Sophia Merkel. Foto: Seiter

© toto

Steuert in der Verbandsliga zwei Einzelsiege beim 8:5-Heimerfolg gegen den TTC Willstätt bei: Iffezheims Sophia Merkel. Foto: Seiter

In der Tischtennis-Verbandsliga baute der Tabellenführer TTC Singen II mit einem 9:0-Kantersieg über den SV Eichsel seinen Vorsprung auf den Verfolger FT 1844 Freiburg III auf sieben Punkte aus. Der TTC Iffezheim unterlag mit 2:9 gegen ESV Weil. Iffezheims Nummer zwei Samuel Amann musste verletzungsbedingt das Doppel mit Felix Franke und seine beiden Einzelspiele kampflos abgeben. Dazu kam, dass der Gast in stärkster Besetzung anreiste.

Julian Deschner/Tim Geißendörfer gewannen ihr Auftaktdoppel, im Einzel bezwang Geißendörfer Jürgen Eise zum 2:7. Chancen auf eine Ergebniskorrektur verpassten Marcel Diebold/Aaron Kreidenweis bei der Fünfsatzniederlage im Doppel gegen Altermatt/Eise und Deschner, der sich gegen Thien-Si Tu ebenfalls im Entscheidungssatz geschlagen geben musste.

Mit einem 8:5-Heimsieg über den TTC Willstätt untermauerte der TTC Iffezheim in der Frauen-Verbandsliga den dritten Platz. Nach einem 1:1-Zwischenstand aus den Doppelpaarungen zog Iffezheim mit vier Einzelpunkten von Grünbacher, Merkel, Sandra Fettig und Martina Schief im ersten Spielabschnitt auf 5:1 davon. Willstätt kämpfte sich mit zwei Dreisatzerfolgen und einem 3:0-Sieg auf 4:6 heran, doch Schief stoppte mit einem Fünfsatzsieg gegen Stephanie Lehmann die Aufholjagd der Gäste. Nach dem erneuten Anschlusspunkt der Willstätter beendeten Grünbacher und Merkel mit zwei ungefährdeten Dreisatzerfolgen das Spiel.

Ohne Punktgewinn beendete der TV Bühl seinen Doppelspieltag. Bei der 2:8-Heimniederlage gegen den SV Nollingen konnten Lisa Weitzel/Nadja Faller im Doppel, sowie Larissa Zwisler im Einzel punkten. Im zweiten Spiel beim Spitzenreiter TTC Suggental gerieten die Bühler Frauen schnell mit 0:6 in Rückstand. Weitzel und Zwisler wendeten mit zwei Fünfsatzerfolgen eine höhere Niederlage ab.

Mit einer 3:9-Heimniederlage des TV Weisenbach gegen die DJK Oberharmersbach und einem 6:9 des TB Bad Rotenfels gegen die DJK Offenburg II verloren in der Männer-Landesliga gleich zwei Teams aus dem Bezirk den Anschluss an die Spitzengruppe. Weisenbach erwischte gegen Oberharmersbach einen schwachen Start und lag nach den Doppeln mit 0:3 im Hintertreffen. Gerhard Egner und Attila Vig führten die Murgtäler auf 2:3 heran, die drei folgenden Spiele brachten jedoch die Vorentscheidung. Michael Schweikert, Jürgen Burkhardt und auch Patrick Kühn klebte förmlich das Pech am Schläger. Schweikert kassierte in der Entscheidung der ersten beiden Sätze zwei Kantenbälle zum 9:11, Burkhardt verlor die beiden ersten Sätze in der Verlängerung und auch Kühn war beim engen 11:13, 11:8, 9:11 und 9:11 keinesfalls vom Glück verfolgt.

Der TB Bad Rotenfels, der ohne seine Nummer zwei Kai Lippold antrat, gewann gegen die favorisierte Offenburger Reserve alle drei Eingangsdoppel. Viktor Marijic und Robert Varga hielten die Hausherren bis zum 5:3 auf Siegkurs. In den folgenden fünf Spielen gelang Rotenfels kein einziger Satzgewinn. Varga verkürzte mit dem zweiten Sieg nochmals auf 6:8.

TTV Gamshurst sorgt für Überraschung

Die Überraschung des Tages lieferte der TTV Gamshurst mit seinem 9:7-Heimsieg über den Tabellenführer TTC Willstätt. Maurice Löffler/Sascha Jörger und Steffen Baumann/Simon Schindler brachten Gamshurst mit ihren Doppelsiegen mit 2:1 in Führung. Löffler (gegen Yannick Richter) und Jörger (gegen Thomas Sachs) erhöhten im ersten Paarkreuz auf 4:1. Schindler punktete nach zwei Anschlusstreffern zum 5:3. Nach dem Ausgleich punkteten Jörger zum 6:5, Baumann zum 7:6 und Mario Pareja Vargas mit einem Fünfsatzsieg zum 8:7. Im Schlussdoppel sicherten Löffler/Jörger in drei Sätzen mit einem Dreisatzerfolg beide Punkte.

Die zweite Frauenmannschaft der TTF Rastatt erkämpfte sich am Doppelspieltag in der Landesliga 3:1 Punkte. Nach dem 8:1-Kantersieg im Bezirksderby bei der GTM Rheinmünster gelang gegen den Rangzweiten DJK Oberschopfheim ein 7:7.

Tabellenführer TTF Rastatt II kam beim 9:5 in der Männer-Bezirksliga beim Letzten TV Bühl mächtig ins Wanken, fiel aber nicht. Bühl ging nach den Doppelpaarungen mit 2:1 in Führung und hielt bis zum 5:5-Zwischenstand das Match offen. Mit drei Fünfsatzerfolgen in den letzten vier Spielen drehte der Gast das Match. Im Murgtalderby bezwang der TV Gernsbach im Heimspiel den TB Gaggenau mit 9:5 und verbesserte sich mit diesem doppelten Punktgewinn auf Position vier der Tabelle. Unentschieden 8:8 endete der Kräftevergleich zwischen dem TTC Iffezheim II gegen die Spvgg Ottenau III, die beide in der Tabelle hinter die Gernsbacher Mannschaft zurückfielen. Mit einem 9:7-Auswärtssieg beim TTV Bühlertal meldete sich das bisherige Schlusslicht TTC Rauental II zurück.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.