TV Lautenbach setzt sich gekonnt in Szene

Gernsbach (ueb) – Der Turnverein Lautenbach legt sich und seinen Anhängern zum 100-jährigen Bestehen ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk unter den Christbaum.

Schriftführerin Martina Steimer zeigt den Vereinskalender, mit dem der TV Lautenbach sein 100-Jahr-Jubiläum würdigt. Foto: Dagmar Uebel

© ueb

Schriftführerin Martina Steimer zeigt den Vereinskalender, mit dem der TV Lautenbach sein 100-Jahr-Jubiläum würdigt. Foto: Dagmar Uebel

Die Turnerinnen und Turner des TV Lautenbach legten sich an einem Samstag im Oktober für mehrere Stunden ganz besonders ins Zeug. Sie gaben ihr Bestes, als es darum ging, für ein Kamerashooting zu posen.

Statt einer ursprünglich geplanten Festzeitschrift anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Vereins im ablaufenden Jahr 2021 mit historischen Fotos sollte ein Kalender entstehen, in dem sich alle Trainingsgruppen wiederfinden. Mit seinen Texten und Inhalten durch den Verein und der professionellen Herstellung gelang es dem TV Lautenbach, gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe zu treffen.

Denn zusätzlich zu großformatigen Fotos der Aktiven, Informationen zu jeder der Gruppen und dem Kalendarium enthält der Kalender Informationen zur Historie des Vereins, Dank- und Grußworte an aktive und fördernde Mitglieder, Trainer, Helfer, Vorstandsmitglieder und Sponsoren.

Festakt plus Matinee geplant

Das bedeutet, dass der Vereinskalender, genau genommen, den Rahmen einer nach erster Lektüre eventuell schnell zur Seite gelegten Festzeitschrift sprengt.

Und er gibt sogar Ausblicke auf kommende Veranstaltungen des TV Lautenbach im März und im Oktober 2022. Zu diesen Terminen will der Verein (sofern möglich) endlich mit einem Festakt plus Matinee und einem ganzen Festwochenende nachholen, was im Juni 2021 wegen Corona ausfallen musste: die Würdigung seines großen Jubiläums.

Zum unverzichtbaren Kalender-Shooting im vergangenen Oktober wich anfängliche Skepsis schnell Begeisterung und nach einem letzten prüfenden Blick in den Spiegel schließlich Ehrgeiz. Nach sportlichem In-Szene-Setzen, abwartendem Stillhalten, doch einigen Wiederholungen und ungezählten Klicks durch den Fotografen Johannes Steimer stand beim finalen Betrachten der ausgewählten Fotos schnell fest, dass das zwar aufwendig gewesen sei, sich aber gelohnt habe.

„Am unkritischsten sahen das die Jüngsten“, erinnert sich Martina Steimer, die Schriftführerin des Vereins, an die Mädchen und Jungs der Eltern-Kind- und der Kleinkinder-Turngruppe. Während sie noch freudig rum sprangen, wussten die Aktiven der beiden Mädchenturngruppen I und II und auch der Kindertanzgruppe und der Rockert Dancers schon ganz genau, sich in Pose zu setzen. „Von Nervosität war da schon nichts mehr zu spüren gewesen“, erinnert sich Steimer im BT-Gespräch.

„Bald entstand sogar etwas Stolz, wie gut sie sich dargestellt fühlten.“ Auf dem Kalenderblatt Juli führen die Jungs der Abteilung Jungenturnen I vor, wie sie am Reck zu ihren Muckis kamen. Fast schon Perfektion am Pferd, an den Ringen und am Barren zeigen die jungen Erwachsenen der Abteilung Jungen II und Erwachsene.

Neuauflage vorstellbar

Und zwischendrin die Ü30-Damen der Trainingsgruppen Fitness und Yoga und die Damen und Herren der Abteilungen Badminton und Tischtennis. Ganz gekonnt in Szene setzen, weil auftrittserfahren, konnten sich die Aktiven der Tanzgruppe „Schwellwoognixen“, während sich die Showtanzgruppe „Moveras“, dank eines schon vorhandenen Stephan-Kaminski-Fotos nicht extra in Tüll und Glitzer hüllen musste. Anfängliche Befürchtungen des Vereinsvorstands, dass ihre Kalender Ladenhüter sein könnten, erwiesen sich schon ganz schnell als unbegründet.

„Die ersten verkauften Kalender liegen vielleicht schon heute Abend unter manchem Weihnachtsbaum“, mutmaßt Steimer. Doch auch eine Neuauflage könne sich der TV Lautenbach vorstellen. Noch sind Kalender zum Preis von acht Euro über den Vereinsvorsitzenden Rudi Schiel, (0 72 24) 74 41, und Martina Steimer, (0 72 24) 9 93 71 29 erhältlich.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.