Teenager verletzt Polizist: Gewahrsam

Rastatt (BT) – Ein 19-Jähriger hat sich am Samstagabend dermaßen renitent einer Kontrolle widersetzt, dass ein Polizist verletzt wurde. Der Teenager wurde in Gewahrsam genommen.

Trotz seines großen Widerstands kam der junge Mann letztlich in die Gewahrsamszelle. Symbolfoto: BT

Trotz seines großen Widerstands kam der junge Mann letztlich in die Gewahrsamszelle. Symbolfoto: BT

Der Teenager sollte nach Polizeiangaben gegen 22 Uhr in einem Hinterhof in der Gärtnerstraße in Rastatt genauer unter die Lupe genommen werden. Anlass war, dass er Teil einer Gruppe aus mehreren Personen war.

Als der junge Mann allerdings die Polizisten sah, ergriff er die Flucht. Allerdings waren die Beamten schneller: Sie holten ihn ein und kontrollierten ihn auch. Dabei verhielt sich der 19-Jährige aggressiv und beleidigte die Polizisten auch. Sie erteilten ihm letztlich einen Platzverweis. Den befolgte der junge Mann aber nicht. Darum wollten ihn die Ordnungshüter in Gewahrsam nehmen. Dagegen wehrte sich der Teenager und stieß einen Beamten so heftig, dass dieser stürzte. Dabei wurde der Polizist verletzt und musste seinen Dienst abbrechen.

Der junge Mann kam dann doch in die Gewahrsamszelle des Polizeireviers Rastatt und sieht nun einem Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte entgegen.

Zum Artikel

Erstellt:
8. März 2021, 16:10 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 27sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.