Tête-à-tête in Rastatt: „Klitzeklein, aber ganz großartig“

Rastatt (sl) – Künstler und Publikum freuen sich über die pandemiekonforme Miniaturausgabe des tête-à-tête in Rastatt. Am Samstag ist dasselbe Programm noch einmal zu sehen.

Auch das Publikum kann wieder mitspielen: Das Theatre Fragile mit seinem pantomimischen Stück „Ahoi!“ ist zum ersten Mal in Rastatt zu sehen. Fotos: Frank Vetter

© fuv

Auch das Publikum kann wieder mitspielen: Das Theatre Fragile mit seinem pantomimischen Stück „Ahoi!“ ist zum ersten Mal in Rastatt zu sehen. Fotos: Frank Vetter

Auf die echten Fans des tête-à-tête in Rastatt ist Verlass. Schon am Freitagnachmittag zum Auftakt der zweitägigen Miniaturausgabe des Straßentheaterfestivals gibt es manches Wiedersehen, und zwar nicht nur mit tête-à-tête-Größen wie dem Schweizer Comedian This Maag. Auch im Publikum finden sich so einige bekannte Gesichter, die man in der langen Corona-Zeit vermisst hat.

Alte Bekannte und neue Gesichter

Eine neue Erfahrung für Zuschauer wie Künstler ist dagegen der Auftritt des Theatre Fragile ab 14 Uhr, eine deutsch-französische Crew, die zum ersten Mal in Rastatt zu sehen ist und mit ihrem warmherzigen Stück „Ahoi!“ gleich freundlichen Applaus erntet. Dass der nicht ganz so aufbrandet, wie von früheren Festivals gewohnt, liegt ausschließlich an der coronabedingt beschränkten Besucherzahl. An beiden Festivaltagen gibt es ein Kontingent von je 1.000 Tickets, wobei fast drei Viertel davon schon im Vorfeld verkauft oder reserviert waren. Vorteile: Man hat von allen Sitzen gute Sicht, und stehen muss niemand. Auch muss man nicht eine halbe Stunde vor Beginn da sein, um noch einen guten Platz zu ergattern.

Typische tête-à-tête-Momente

Zu erleben sind typische tête-à-tête-Momente zwischen träumerischer Poesie, spannendem Nervenkitzel und zwerchfellerschütternder Komik im Schlossgarten wie im Kulturforum. Marianne Cornil vom Theatre Fragile fasst ihren Eindruck so zusammen: „Klitzeklein, aber ganz großartig.“ Ab 15.30 Uhr kann man über This Maags Versuch lachen, einen Oscar für die Schweiz zu ergattern, ab 17 Uhr die poetische Trapezkunst von Jana Korb genießen und ab 18.30 Uhr die spektakuläre musikalische Artistik des Trios von Tridiculous bestaunen.

Dass noch nie ein Oscar in die Schweiz ging, wurmt Comedian This Maag. An seiner Interpretation des Löwen von Goldwyn-Mayer kann es schon mal nicht liegen. Foto: Frank Vetter

© fuv

Dass noch nie ein Oscar in die Schweiz ging, wurmt Comedian This Maag. An seiner Interpretation des Löwen von Goldwyn-Mayer kann es schon mal nicht liegen. Foto: Frank Vetter

Es gibt noch Karten

Gute Laune auch bei den Machern im Hintergrund: Schon im Vorfeld gab es 1.000 Kartenreservierungen, 400 Tickets hatte der Förderverein letzten Samstag auf dem Wochenmarkt verkauft, berichtet die organisatorische Festivalleiterin Christina Hernold, die sich über den gelungenen Auftakt freut.

Einen ebenfalls entspannten Eindruck machen die künstlerischen Leiterinnen Kathrin Bahr und Julia von Wild, denen zwei geplante und dann doch abgesagte Straßentheaterfestivals noch ein wenig in den Knochen stecken. Das sei für alle Beteiligten, für Künstler, Helfer und auch Gastronomen, jeweils schon ein schwerer Schlag gewesen. „Insofern sind wir froh, dass nun wieder etwas stattfinden kann“, freut sich von Wild. Und ihre Kollegin erklärt: Weil diesen Spätsommer die Kultur merklich wieder anziehe, sei es kurzfristig gar nicht so leicht gewesen, Künstler zu engagieren. Dennoch ist es gelungen, bei nur vier Gruppen eine große Bandbreite anbieten zu können, meinen die künstlerischen Leiterinnen.

Am Samstag ist dasselbe Programm ab 14 Uhr nochmals zu erleben. Ab 13 Uhr gibt es im Schlosspark Karten, nur Tridiculous ist ausverkauft. Außerdem lädt die tête-à-tête-Lounge mit Snacks und Getränken zum Verweilen. Es gelten die 3G-Regel und Maskenpflicht, Kontaktdaten werden erfasst.

Ihr Autor

BT-Redakteur Sebastian Linkenheil

Zum Artikel

Erstellt:
10. September 2021, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 24sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.