Theater beim Baden-Badener Pädagogium zum Anfassen

Baden-Baden (BT) – In der Aula des Baden-Badener Pädagogiums wurde für Schüler aller Jahrgangsstufen 2 „Faust – Der Tragödie erster Teil“ gespielt. Das Stück ist abiturrelevant.

Petra Ehrenberg und Tobias Schill bringen „Faust – Der Tragödie erster Teil“, ein abiturrelevantes Stück, auf die Bühne. Foto: Rüdiger Lorth

© pr

Petra Ehrenberg und Tobias Schill bringen „Faust – Der Tragödie erster Teil“, ein abiturrelevantes Stück, auf die Bühne. Foto: Rüdiger Lorth

Thorsten Kreilos‘ Produktion „Faust – Der Tragödie erster Teil“ wurde in der Aula des Pädagogiums gespielt. Dadurch war den Schülern aller Jahrgangsstufen 2 vom allgemeinbildenden Gymnasium und der beruflichen Gymnasien ein Theaterstück zum Greifen nah, heißt es in einer Mitteilung.

Die beiden Schauspieler Petra Ehrenberg und Tobias Schill brachten in einer Rollenvielfalt die komplette Handlungstiefe des abiturrelevanten Stückes gekonnt auf die Bühne. Besser gesagt in die Aula des Pädagogiums, in der die Schüler in direktem Kontakt zu den Protagonisten quasi mit auf der „Bühne“ saßen. Nachdem die ehemaligen Abiturienten im vergangenen Jahr noch mit der digitalen Videoversion vorliebnehmen mussten, konnten die Schüler in diesem Jahr der klugen Textstraffung des komplexen Werkes live folgen. Dadurch erhielten sie einen vertieften Eindruck und einen anderen Blick auf das im Unterricht zuvor bearbeitete Werk, so die Mitteilung weiter.

Louise Doba, Schülerin am Sozialwissenschaftlichen Gymnasium, stellte dabei nach der Veranstaltung im Austausch mit den Schauspielern fest: „Es war megakrass, wie das Bühnenbild sich entwickelt hat. Toll, endlich so etwas wieder einmal etwas real erfahren zu können.“ Genau dieser Wunsch entspricht auch dem Interesse der Schule, dass man kulturelle Ereignisse nach zwei schwierigen Schuljahren wieder greifbar und erlebbar machen möchte. Ermöglicht wurde dies in diesem Jahr durch die Vollfinanzierung der VEFA, der Vereinigung der Eltern, Freunde und Altschüler, des Pädagogiums.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Oktober 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 42sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.