Topspiel: SC Lahr gastiert in Bühlertal

Bühlertal (rm) – Seit sechs Spielen sind die Verbandsliga-Fußballer des SV Bühlertal ungeschlagen. Diese Serie soll auch nach Topspiel gegen den SC Lahr noch Bestand haben.

Marcel Heller (links) und sein SV Bühlertal, hier gegen Denzlingens Erich Sautner, wollen am Samstag auch dem favorisierten SC Lahr ein Bein stellen. Foto: Frank Seiter

© toto

Marcel Heller (links) und sein SV Bühlertal, hier gegen Denzlingens Erich Sautner, wollen am Samstag auch dem favorisierten SC Lahr ein Bein stellen. Foto: Frank Seiter

„Wir hätten auch aus Endingen gerne drei Punkte mitgenommen, aber in dieser Liga kriegst du nichts geschenkt“, stellte Bühlertals Trainer Johannes Hurle fest. Mit dem 1:1 am Kaiserstuhl blieb seine Elf am vergangenen Wochenende auch im sechsten Verbandsliga-Spiel in Serie ungeschlagen: „Wir stehen nach sieben Spielen mit 14 Punkten da und sind vollauf zufrieden. Vor der Saison hätte ich das sofort unterschrieben“. Doch ganz so überraschend kommt für Hurle das bislang gute Abschneiden seiner Truppe nicht: „Ich wusste, welches Potenzial meine Mannschaft hat“.

SC Lahr als richtig große Hausnummer

Am Samstag stehen die Bühlertäler Fußballer auf dem heimischen Mittelberg gegen den SC Lahr vor einer richtig großen Hausnummer. Aus den jüngsten fünf Liga-Begegnungen hat die Elf von Trainer Oliver Dewes, der seit der Fusion zwischen dem Lahrer FV und der Spielvereinigung Lahr im Jahr 2015 den Cheftrainerposten innehat, jeweils die volle Punkteernte eingefahren.

„Wir wollen in dieser Saison den nächsten Schritt machen“, sagte Lahrs engagierter sportlicher Leiter Petro Müller nach Platz fünf im Vorjahr. Nach verhaltenem Start und dem ernüchternden 0:3 beim FC 08 Villingen II trumpfte der SC zuletzt mächtig auf und ist aktuell der härteste Verfolger von Ligaprimus Pfullendorf, auch dank der jeweils fünf Treffer von Ousman Bojang und Spielmacher Gabriel Gallus.

Hurle: "Können Lahr Paroli bieten"

Für SVB-Coach Hurle ist die Partie eine echte Herausforderung: „Wir spielen zum ersten Mal in dieser Saison gegen einen Gegner, der wie wir hinten mit einer Dreierkette operiert“. Hurle hat zwar Respekt vor dem Tabellenzweiten, die gute Serie soll aber auch weiterhin Bestand haben: „An einem ganz guten Tag können wir auch dem SC Lahr Paroli bieten. Wir müssen aber auf alle Fälle wieder an unsere Leistungsgrenze herankommen“. Das weiß auch Bühlertals Fußball-Chef Thorsten Werner: „Wir sind aber momentan gut unterwegs und müssen uns deshalb vor keinem Gegner verstecken. Wir sind selbstbewusst genug, um zu sagen, dass wir am Samstag gewinnen wollen“, so der sportliche Leiter. Die Statistik spricht dabei eher für den SC Lahr. In den bisherigen fünf Aufeinandertreffen zog der SVB viermal den Kürzeren.

Während Johannes Hurle der gleiche Kader wie zuletzt zur Verfügung steht, muss Kollege Dewes auf die verletzten Johannes Wirth und Maurizio Moog verzichten.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.