Transporter kippt auf A5 um

Malsch (BT) – Ein schwerer Unfall ereignete sich am späten Samstagabend auf der A5 bei Malsch in Fahrtrichtung Basel. Die Autobahn musste voll gesperrt werden.

Der Fahrer des verunglückten Kleinlasters stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Foto: Einsatz Report 24

© fage

Der Fahrer des verunglückten Kleinlasters stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Foto: Einsatz Report 24

Ein 25-jähriger Klein-Lkw-Fahrer übersah gegen 22.40 Uhr beim Fahrstreifenwechsel einen unmittelbar neben sich befindlichen Mercedes. Der Mercedes-Fahrer konnte einen Zusammenstoß verhindern, indem er eine Gefahrenbremsung einleitete und dem Fahrer des Kleinlasters die Lichthupe gab. Der 25-Jährige riss daraufhin sein Lenkrad nach rechts, so dass sein Fahrzeug ins Schleudern geriet. Er prallte in der Folge frontal in die Mittelleitplanke. Der Klein-Lkw kippte um und kam auf der Seite zum Liegen. Personen wurden glücklicherweise keine verletzt, heißt es im Bericht der Polizei. Wie sich im Anschluss herausstellte, war der 25-Jährige unbefugt und ohne Führerschein mit dem Fahrzeug unterwegs. Offenbar stand er unter der Beeinflussung von Betäubungsmitteln. Der Fahrer muss nun mit einer Anzeige rechnen. Der Sachschaden an dem Klein-Lkw beläuft sich auf rund 15.000 Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Mai 2022, 11:06 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 24sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.