Und plötzlich ist man im Silbermond-Video

Gaggenau (tom) – Was einem so alles passieren kann, wenn man im Internet stöbert: Da klickte am Sonntag Feuerwehrmann Eric Gruber das neue Video der Popgruppe Silbermond an – und entdeckte darin ein Foto, das er wenige Tage zuvor von seinen Kameraden der Kernstadtabteilung der Freiwilligen Feuerwehr gemacht hat. Kurz sind da nach etwa 47 Sekunden die sechs jungen Leute zu sehen. In dem Lied „Machen wir das Beste draus“ verarbeitet die Band die derzeitige Corona-Krise.

Die Gaggenauer vor ihrem Löschfahrzeug. Hinten von links Stefan Meckes, Nicolas Faber, Daniela Lang und Matthias Lang. Vorne von links Andreas Kaus und Tobias Krämer. Foto: Eric Gruber

© red

Die Gaggenauer vor ihrem Löschfahrzeug. Hinten von links Stefan Meckes, Nicolas Faber, Daniela Lang und Matthias Lang. Vorne von links Andreas Kaus und Tobias Krämer. Foto: Eric Gruber

Das Bild entstand am 20. März nach einem Einsatz, den ein Rauchmelder in einer Wohnung ausgelöst hatte, berichtet Tobias Riedinger. „Der Anlass zu diesem Bild war, dass viele Rettungsdienste und Krankenhaus-Mitarbeiter bereits solche Bilder veröffentlicht hatten. Unter dem Motto ,Bleibt ihr für uns zu Hause – Wir bleiben für euch hier‘ (#bleibtihrfuerunszuhause #wirbleibenfuereuchhier) sind sie in den Sozialen Medien zu sehen.“

Tobias Riedinger: „Da man zu dem Zeitpunkt noch kein Bild von Feuerwehren zu dem Motto gesehen hatte, kam die Idee auf, dieses Motto auch als Feuerwehr zu kommunizieren. Damit wollten wir der Bevölkerung zeigen, dass sie doch bitte die Ausgangsbeschränkungen einhalten solle und wir trotzdem für sie da sind, falls Hilfe benötigt wird.“

Eine Woche später, am 27. März, wurde das Silbermond-Video auf Youtube eingestellt. „Gestern und vorgestern irgendwo zwischen Kleiderschrank, Küche und Couch“ sind die Aufnahmen dazu entstanden, schreibt die Band.

„Machen wir das Beste draus“ heißt der neue Song von Silbermond auf Youtube. Foto: Jens Koch/Baiersbronn Touristik

„Machen wir das Beste draus“ heißt der neue Song von Silbermond auf Youtube. Foto: Jens Koch/Baiersbronn Touristik

Die Gaggenauer vermuten, dass die Band über Instagram das Bild gefunden hat. „Ein Kamerad hat es dort mit den Hashtags gepostet. Dort wurde es wahrscheinlich über die Hashtag-Suchfunktion gefunden“, sagt Tobias Riedinger.

Video-Erlös soll an die Tafeln gehen

Über Whatsapp machte am Sonntag die Nachricht in Windeseile die Runde. Stellvertretend für alle Feuerwehren in einem Video einer berühmten Band zu sehen, das sorgte für Staunen – und Freude.

Mit dem Clip verfolge man kein kommerzielles Interesse, versichert die Gruppe in den Erläuterungen zum Video: „Dieses Lied soll uns nicht bereichern und wir wollen keinen Profit aus der aktuellen Lage schlagen!“ Und weiter heißt es: „Sollte dieses Lied Kohle einspielen, wird die gespendet. Das versteht sich von selbst. Die Erlöse gehen an die Tafel Deutschland.“

Im derzeit aktuellen Tourneeplan von Silbermond ist für diesen Sommer ein einziges Konzert in der Region eingeplant: am Samstag, 27. Juni, beim Baiersbronn Open Air. Einlass ist um 17 Uhr. Ab 19 Uhr legt ein DJ von Radio Regenbogen auf. Ab 20 Uhr gastiert Lena. Nach einer Umbaupause ist ab 22 Uhr Silbermond geplant. Ab 23.30 bis 1 Uhr legt nochmals der DJ auf, so die Baiersbronn-Touristik.

Hier geht es zum YouTube-Video

Über 800000 Klicks

Auf der Plattform Youtube wurde das Musikvideo bis Dienstag, 7. April, schon über 800000 mal aufgerufen.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.