Unerlaubt auf Ladefläche eines Lkw eingereist

Rheinau/Freistett (BT) – Vier Jugendliche aus Afghanistan sind am Samstag der Polizei ins Netz gegangen. Sie gelangten in Rumänien auf einen Laster, mit dem sie nach Deutschland einreisten.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen werden die vier jungen Afghanen an das zuständige Jugendamt weitergeleitet. Symbolfoto: Jens Wolf/dpa

© dpa-avis

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen werden die vier jungen Afghanen an das zuständige Jugendamt weitergeleitet. Symbolfoto: Jens Wolf/dpa

Ein rumänischer LKW Fahrer hat am Samstagabend per Notruf die Polizei verständigt und mitgeteilt, dass er gegen 21.30 Uhr beim Abstellen seines Fahrzeugs in einem Industriegebiet in Rheinau-Freistett Personen festgestellt hatte, die sich auf seinem Sattelauflieger befanden. Eine Streife der Landespolizei konnte vor Ort vier jugendliche Afghanische Staatsangehörige ohne Ausweispapiere antreffen und übergaben diese einer Streife der Bundespolizei. Der Lkw-Fahrer und die vier Jugendlichen wurden zur Dienststelle nach Offenburg gebracht. Nach derzeitigem Ermittlungsstand waren die afghanischen Staatsangehörigen, vom Lkw-Fahrer unbemerkt, in Rumänien auf die Ladefläche des Lastwagens gelangt und kamen auf diese Weise in die Ortenau. Die 15- bis 17-Jährigen stellten einen Asylantrag und wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an das zuständige Jugendamt weitergeleitet. Auch der Lkw-Fahrer durfte die Dienststelle wieder verlassen. Der Straftatverdacht gegen ihn bezüglich einer Schleusung erhärtete sich nicht.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.