Unfall auf A5 bei Bühl: Helikopter landet

Bühl (BT) – Auf der A5 bei Bühl sind am Dienstagabend ein Lkw und ein Auto kollidiert. Es gab einen Verletzten. Die Autobahn war zeitweise gesperrt, da ein Rettungshubschrauber landete.

Der Rettungshubschrauber landete auf der Autobahn, um den Verletzten ins Krankenhaus zu bringen. Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

Der Rettungshubschrauber landete auf der Autobahn, um den Verletzten ins Krankenhaus zu bringen. Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

Der Unfall trug sich laut der Polizei gegen 19.20 Uhr in Fahrtrichtung Süden zu. Ein 34-jähriger Peugeot-Fahrer fuhr dort einem Sattelzug auf, der auf der rechten Fahrspur unterwegs war. Als Unfallursache vermutet die Polizei nicht angepasste Geschwindigkeit des Peugeot-Fahrers. Durch den Aufprall wurde der Peugeot nach rechts von der Fahrbahn geschleudert. Er kollidierte mit der Schutzplanke und blieb quer zur Fahrtrichtung auf dem Seitenstreifen und dem rechten Fahrstreifen stehen.

Durch die Wucht der Kollision wurde der Autofahrer schwer verletzt. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Während der Landung des Helikopters auf der Autobahn musste diese zeitweise komplett gesperrt werden.

Gegen 21.30 Uhr wurde die Strecke laut der Polizei wieder komplett freigegeben. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 12.000 Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
14. April 2021, 07:17 Uhr
Aktualisiert:
14. April 2021, 09:07 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 24sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.