Unfall auf der B3 bei Rastatt fordert zwei Verletzte

Rastatt (BT) – Beim Zusammenstoß zweier Fahrzeuge auf der B3 bei Rastatt sind am Montagnachmittag zwei Menschen verletzt worden. Die Straße wurde vorübergehend gesperrt.

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 15.000 Euro. Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 15.000 Euro. Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei wollte eine 43 Jahre alte Skoda-Fahrerin gegen 16.10 Uhr von der nach Sandweier führenden Kreisstraße nach links auf die B3 einbiegen. Hierbei missachte sie die dort geltende Vorfahrtsregelung und stieß mit dem herannahenden BMW eines 22-Jährigen zusammen. Die mutmaßliche Unfallverursacherin und eine 20 Jahre alte Mitfahrerin im BMW trugen durch den Zusammenprall leichte Verletzungen davon und mussten in umliegende Krankenhäuser gebracht werden.

Die beiden stark beschädigten Autos wurden abgeschleppt. Aufgrund auslaufender Betriebsstoffe musste die Fahrbahn durch eine Spezialfirma gereinigt werden. Hierzu war die Unfallstelle vorübergehend gesperrt. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 15.000 Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
28. Dezember 2021, 12:02 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 20sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.