Unfall in Rastatter Werkstraße

Rastatt (BT) – Als er am Montagmittag sein Auto in einem Waschpark in der Werkstraße reinigte, fuhr ein 42-Jähriger gegen eine Glasscheibe, die daraufhin zerbrach.

Der Schaden an der Glasscheibe bewegt sich im oberen vierstelligen Bereich. Foto: Caroline Seidel/dpa

© dpa

Der Schaden an der Glasscheibe bewegt sich im oberen vierstelligen Bereich. Foto: Caroline Seidel/dpa

Als ein 42-jähriger Autofahrer am Montagmittag sein Auto in einem Waschpark in der Werkstraße reinigte, fuhr er gegen eine Glasscheibe, die daraufhin zerbrach. Zunächst entfernte er sich vom Unfallort, meldete sich aber kurze Zeit später bei den Beamten des Polizeireviers Rastatt. Dort wurde festgestellt, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Während der Sachschaden am Wagen des 42-Jährigen auf etwa 2.000 Euro geschätzt wird, bewegt sich der Schaden an der Glasscheibe laut einem Polizeibericht im oberen vierstelligen Bereich.

Zum Artikel

Erstellt:
1. Juni 2021, 12:20 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 16sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.