Unglücksfall: Rastatter Bahnhof teilweise gesperrt

Rastatt (BT) – Der Rastatter Bahnhof ist am späten Samstagvormittag nach einem Unglücksfall teilweise gesperrt worden. Bei dem Vorfall kam eine Frau ums Leben.

Nach einem tödlichen Zwischenfall kam es am Samstag im Bereich des Rastatter Bahnhofs zu Sperrungen und Behinderungen. Symbolfoto: Jochen Denker/Archiv

Nach einem tödlichen Zwischenfall kam es am Samstag im Bereich des Rastatter Bahnhofs zu Sperrungen und Behinderungen. Symbolfoto: Jochen Denker/Archiv

Wie die Bundespolizei auf Anfrage erklärte, ging gegen 10.50 Uhr die Meldung ein, dass eine Frau von einem Zug erfasst und getötet worden sei. In der Folge mussten die Gleise eins bis vier bis um kurz vor 13 Uhr gesperrt werden. Es kam zu Behinderungen im Bahnverkehr.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Zum Artikel

Erstellt:
29. Mai 2021, 15:27 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 10sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.