Urlaub daheim auf dem Acherner Abenteuerspielplatz

Achern (urs) – Es muss nicht immer Spanien sein. Bei wunderschönem Sommerwetter reichen Kindern oft ein paar Stunden auf einem aufregenden Abenteuerspielplatz – zum Beispiel in Achern – zum Austoben.

Der wunderbare Park mit dem alten Baumbestand und einem See, in dem sich Enten tummeln, bietet großartige Picknickmöglichkeiten. Foto: Ursula Klöpfer

© urs

Der wunderbare Park mit dem alten Baumbestand und einem See, in dem sich Enten tummeln, bietet großartige Picknickmöglichkeiten. Foto: Ursula Klöpfer

Sommerferien! Endlich sind sie da – von Großen und Kleinen lange ersehnt. Doch es dauert keine Woche und der Nachwuchs stöhnt: „Mama, mir ist langweilig“. Die Eltern sind gestresst und wollen natürlich die Kinder nicht ständig vor Fernseher oder Computer parken. Schluss damit! Ferien und Langeweile, das passt einfach nicht zusammen! Wie wäre es mit einem Ausflug zum Abenteuerspielplatz in den herrlich gelegenen Acherner Stadtgarten?
Ein Geheimtipp ist er schon längst nicht mehr, aber er ist einmalig und über die Grenzen des Stadtgebietes hinaus bekannt – eine wahre Oase für die ganze Familie: Hier gibt es keine Standard-Spielgeräte, sondern nur Unikate. Dazu bietet der wunderbare Park mit dem alten Baumbestand und einem See in dem sich Enten tummeln, großartige Picknickmöglichkeiten. Der Abenteuerspielplatz ist zentral gelegen und bietet sehr gute Parkmöglichkeiten. Geeignet ist er für Kinder im Alter von circa sechs bis 16 Jahren.

Entwickelt und gebaut wurde der Platz von Stefan Schnurr, einem Bürger der Stadt Achern. Unterhalten und gepflegt wird der Abenteuerspielplatz durch den Bauhof der Stadt Achern. Hier gibt es viele Spielgeräte, die das Herz jedes Kindes höher schlagen lassen: darunter riesige Klettertürme mit Hängebrücken und Tunnels, eine Seilbahn, einige Schwing-, Balance- oder Schaukelgeräte, eine Lokomotive und abenteuerliche Rutschen. Doch vor allem das Spielen im Wasserlauf ist im Sommer sehr beliebt: Matschen, Plantschen oder einen Staudamm bauen sind natürlich immer der Hit.

Die Klettertürme mit Riesenrutsche und Hängebrücke auf dem Abenteuerspielplatz in Achern. Foto: Ursula Klöpfer

© urs

Die Klettertürme mit Riesenrutsche und Hängebrücke auf dem Abenteuerspielplatz in Achern. Foto: Ursula Klöpfer

Seit verhangenem Jahr gibt es eine weitere Attraktion: Um ein zusätzliches Bewegungsangebot zu schaffen, wurden für das Jahr 2019 im Haushalt Mittel zur Verfügung gestellt. Die durch den städtischen Bauhof aufgebaute Schwebeband-Anlage ähnelt dem Slacklinen (Slacken ist eine Trendsportart ähnlich dem Seiltanzen). Durch Balancieren über unterschiedlich breite und lange Bänder fördern Kindern beim Balancieren die Körperbeherrschung und Konzentration auf spielerische Weise. Gleichzeitig wird die wichtige Haltungsmuskulatur gestärkt.

Dadurch, dass die Anlage von vielen Kids gleichzeitig bespielt werden kann, wird auch das soziale Miteinander gefördert. Eltern könne es sich derweil auf der großen Wiese oder in den gemütlichen Sitzgruppen im Schatten gemütlich machen. Natürlich alles in Sichtweite der Kinder unter den mächtigen Bäumen.

Idyllischer Nesthäkchen-Spielplatz für die Kleinsten

Ihre Kinder sind noch zu klein für wildes Getobe? Kein Problem! Für Kleinkinder bietet ein idyllischer gelegener Nesthäkchen-Spielplatz am anderen Ende des Stadtparks ebenfalls Riesenspaß und Zeitvertreib. Natürlich völlig altersgerecht gestaltet – unter anderem mit Wipptieren, Sandkasten und Schaukelgeräten. Viele Familien nutzen auch die riesige Wiese zum Erholen, Entspannen oder zu Outdoorspielen.

Auch die Nähe zur Innenstadt bietet viele Vorteile, denn eine mächtige Portion Eiscreme gehört zu einem perfekten Ferientag auf jeden Fall dazu. Kurzum: Es muss nicht immer Spanien oder die Nordsee sein. Bei wunderschönem Sommerwetter reichen Kindern oftmals ein paar Stunden auf einem aufregenden Abenteuerspielplatz zum Austoben. Auf dem Abenteuerspielplatz im Herzen der Stadt Achern, ist auf jeden Fall pures Urlaubsfeeling für den Nachwuchs garantiert.

Weitere Artikel aus der BT-Serie „Urlaub daheim“ finden Sie hier und hier.

Ebenfalls interessant:

Über den Baumkronen in Bad Wildbad

Zum Artikel

Erstellt:
26. August 2020, 07:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 34sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.