Van stürzt in Scheuern Böschung hinab

Gernsbach (stj) – Ein Großaufgebot von Einsatzkräften war am Samstag stundenlang damit beschäftigt, einen Van zu bergen, der in Scheuern den Abhang zum Bergleweg hinabgestürzt war.

Eine stundenlange Bergungsaktion erfordert dieser Unfall am Bergleweg in Scheuern. Foto: Johannes Juch

© BT

Eine stundenlange Bergungsaktion erfordert dieser Unfall am Bergleweg in Scheuern. Foto: Johannes Juch

Die Abteilungen Obertsrot und Kernstadt der Freiwilligen Feuerwehr Gernsbach rückten am Samstag um 16.40 Uhr mit mehreren Einsatzkräften und Fahrzeugen in den Stadtteil Scheuern aus. Dort hatte sich kurz zuvor im Bereich Schwannweg/Bergleweg ein Van aus bislang ungeklärter Ursache von seiner Parkposition gelöst. Im Anschluss rollte dieser führerlos die Zufahrtsstraße zur Wohnanlage Bergschlössl runter und stürzte schließlich einen Abhang hinab, knickte dabei einen Baum um und blieb an diesem hängen.

Die Einsatzstelle wurde von den Kameraden ausgeleuchtet und abgesperrt. Zuerst war der ADAC zur Unfallstelle gekommen, es folgten Polizei, Feuerwehr und Abschleppdienst. Die Einsatzkräfte der Gernsbacher Floriansjünger sicherten das Automobil zunächst mit einer Seilwinde, den Baum entfernten sie mit einer Kettensäge.

Unfall bleibt ohne verletzte Personen

Unter Mithilfe eines Autokrans wurde der Pkw schließlich geborgen und wieder auf die Räder gestellt. Er war noch fahrtüchtig und konnte vom Bergleweg ohne Inanspruchnahme des Abschleppdiensts weggefahren werden.

Mitarbeiter des städtischen Bauhofs reinigten die Fahrbahn, die allerdings noch bis in den Sonntag hinein gesperrt blieb. Um 20.06 Uhr meldete die Freiwillige Feuerwehr Gernsbach Einsatzende. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Ihr Autor

BT-Redakteur Stephan Juch

Zum Artikel

Erstellt:
19. Dezember 2021, 15:37 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 34sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.