Alle Artikel zum Thema: Veranstalterbranche

Veranstalterbranche
Hoppla, da ist ja wieder Publikum: So scheint der Entertainer Helge Schneider hier in den Saal zu blicken. Wie viele Zuschauer ihn bald in Karlsruhe erleben können, ist auch eine Frage der Corona-Politik. Foto: Uwe Anspach/dpa
Top

Karlsruhe (BNN) – Die Kultur bleibt in der Corona-Falle. Manche Einzelveranstalter schieben schon 100 Nachholtermine vor sich her. Fallen die Kapazitätsgrenzen nicht, wächst diese Bugwelle weiter an.

In Theater- und Konzertsälen heißt es derzeit abwarten. Noch ist unklar, was die für Donnerstag angekündigte Ministerpräsidentenkonferenz für die Kultur- und Veranstaltungsbranche beschließen wird. Foto: Georg Wendt/dpa
Top

Baden-Baden (kie) – Unsicherheiten und Umplanungen sind derzeit wegen der Corona-Pandemie auch im Kulturbetrieb an der Tagesordnung. Unter anderem ist der Kartenvorverkauf betroffen.

Sven Ellwanger (links) und Ralph Stiefel vor der Programm-Wand  für den Kultur-Sommer Iffezheim 2021. Foto: Frank Vetter
Top

Iffezheim (sawe) – Ein „Event der Extraklasse“ rund um die Fußball-EM versprechen die Veranstalter des siebenwöchigen Kultur-Sommers Iffezheim. Geplant sind Band-Auftritte und Public Viewing.

Alle Theater, Kinos, Kleinkunstbühnen sind geschlossen: Für viele Mitarbeiter der Branche ist die persönliche finanzielle Lage prekär. Foto: Daniel Karmann/dpa
Top

Stuttgart (sr) – Joe Bauer ist Journalist, Künstler und Veranstalter: Vor einem Jahr hat er eine Spendenaktion gegründet, die den coronabedingt Arbeitslosen der Veranstaltungsbranche hilft.

Seebach/Hornisgrinde (gat) – Mit der „Night of Light“ will die Veranstaltungsbranche auf ihre prekäre Lage aufmerksam machen. In Rot wird daher auch der Hornisgrindeturm in der Nacht zum Dienstag ers