Aufbruchserie: Verdächtiger überführt

Baden-Baden (BT) – Polizeibeamte haben einen Verdächtigen, der mutmaßlich für die seit Beginn des Jahres verübte Serie von Diebstählen verantwortlich sein soll, überführt.

Der Verdächtige gestand zehn Einbrüche. Vorgeworfen werden ihm insgesamt 20 Taten. Foto: Silas Stein/Archiv

© dpa-avis

Der Verdächtige gestand zehn Einbrüche. Vorgeworfen werden ihm insgesamt 20 Taten. Foto: Silas Stein/Archiv

Beamte des Polizeipostens Baden-Baden-Oos haben einen Verdächtigen, der mutmaßlich für die seit Beginn des Jahres verübten Aufbrüche und Fahrraddiebstähle verantwortlich sein soll, ermittelt. Der Verdacht richten sich gegen einen 29 Jahre alten Mann, der mittlerweile zehn von über 25 ihm vorgeworfenen Taten eingeräumt hat.

Seit Januar gab es in Baden-Baden und Sinzheim mehrere Aufbrüche an Imbisswägen, in Kellerräumen, aber auch an Münzautomaten. Insgesamt handelt es sich um 26 Straftaten. Hierdurch entstand ein Diebstahlschaden von etwa 7.000 Euro und ein Sachschaden von knapp 2.500 Euro. Nach derzeitigem Sachstand könnten auch einzelne, in dieser Zeit verübte Fahrraddiebstähle auf das Konto desselben Täters gehen. Aufgrund des Anstiegs in diesem Deliktsbereich wurde die Sachbearbeitung in zentrale Hände gelegt und den Ermittlern des Polizeipostens Baden-Baden-Oos übertragen. Untersuchungen der Tatorte sowie eine Analyse der Tatzeiten ergaben, dass die Verantwortlichen aus der Region kommen und sich die Taten nachts ereigneten.

Gestohlene Fahrräder entdeckt

Die Polizei fand insgesamt sieben Fahrrädern zwischen Mitte Januar und Anfang Februar in einem Gemeinschaftskeller eines Anwesens im Stadtteil Oos. Die sichergestellten Velos, darunter ein Elektrofahrrad, konnten keiner Straftat zugeordnet werden, da die Eigentümer keine Anzeigen erstattet hatten. Mittlerweile steht fest, dass vier dieser Zweiräder in Rastatt und Gernsbach entwendet wurden. Aufgrund dieser Erkenntnisse wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Baden-Baden beim Amtsgericht Baden-Baden ein Durchsuchungsbeschluss erwirkt. Im Zuge einer am 22. April erfolgten Wohnungsdurchsuchung fanden Polizeibeamte bei dem Endzwanziger verdächtige Fahrradteile und passendes Aufbruchswerkzeug. Außerdem stellten die Beamten auch Bettwäsche sicher, die zweifelsfrei einem Kelleraufbruch vom 20. April auf den 21. April zuzuordnen ist, heißt es in einem Polizeibericht. Der Verdächtige räumte zehn der ihm zur Last gelegten Einbrüche ein. Derzeit wird von den Ermittlern geprüft, inwieweit der Mann auch mit weiteren Taten der beiden Aufbruch- und Diebstahlsserien in Verbindung steht. Parallel zu den in Baden-Baden gelisteten Straftaten steht der 29-Jährigen außerdem im Verdacht, in der Nacht auf den 10. April in Ottersweier einen Verkaufsautomaten aufgebrochen zu haben. Der 29-Jährige konnten in unmittelbarer Tatortnähe von Beamten des Polizeireviers Bühl vorläufig festgenommen werden. Die Ermittlungen dauern an.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Mai 2021, 14:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 05sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.