Verkehrskontrolle fördert Haftbefehl zutage

Bühl (BT) – Eine Verkehrskontrolle hatte am Montagabend in Bühl für einen 42-Jährigen einige Folgen. Gegen ihn lag ein Haftbefehl vor, dafür hatte er aber keinen Führerschein.

Eine Verkehrskontrolle hat für einen 42-Jährigen in Bühl gleich mehrere unangenehme Folgen. Symbolfoto: Franziska Kraufmann/dpa

© dpa

Eine Verkehrskontrolle hat für einen 42-Jährigen in Bühl gleich mehrere unangenehme Folgen. Symbolfoto: Franziska Kraufmann/dpa

Die Beamten nahmen den BMW-Fahrer gegen 20.15 Uhr in der Erlenstraße ins Visier. Nachdem dabei mehrere Anzeichen darauf hindeuteten, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehen könnte, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Bei der weiteren Überprüfung des 42-Jährigen stellte sich zudem heraus, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und mittels Haftbefehl zur Festnahme ausgeschrieben war. Der Haftbefehl wurde nach richterlicher Vorführung gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt, heißt es im Polizeibericht.

Zum Artikel

Erstellt:
7. September 2021, 15:56 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 14sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.