Verkehrsunfall in Baden-Baden: Zeugen gesucht

Baden-Baden (BT) – Die Beamten des Polizeipräsidiums Offenburg suchen nach einem Verkehrsunfall im Bereich der Autobahnanschlussstelle Baden-Baden nach Zeugen.

Nach einem Unfall im Bereich der Autobahnanschlussstelle Baden-Baden bittet die Polizei um Hinweise. Symbolfoto: BT/Archiv

© red

Nach einem Unfall im Bereich der Autobahnanschlussstelle Baden-Baden bittet die Polizei um Hinweise. Symbolfoto: BT/Archiv

Nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen wollte ein 46-Jähriger am Freitagmorgen gegen 7.40 Uhr mit seinem Suzuki von der Autobahn aus Richtung Rastatt kommend auf die B500 in Richtung Baden-Baden auffahren. Ein aus Richtung Frankreich kommender Sattelzug soll direkt vor dem 46-Jährigen auf den Beschleunigungsstreifen, der an dieser Stelle auch als Abbiegestreifen zur Auffahrt auf die A5 in Richtung Norden eingerichtet ist, gefahren sein. Der Suzuki-Fahrer machte mutmaßlich eine schreckhafte Lenkbewegung nach rechts, kollidiert mit der dortigen Leitplanke und kam nach einer 180-Grad-Drehung entgegen der Fahrtrichtung zum Stillstand.

Sattelzugfahrer gesucht

Der Sattelzugfahrer fuhr nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei ohne anzuhalten weiter. Ob der bislang unbekannte Lkw-Fahrer auf die Autobahn auffuhr oder in Richtung Baden-Baden weiterfuhr, ist bisher nicht bekannt. Zur Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen kam es nicht. Verletzt wurde niemand. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ungefähr 2.200 Euro, wie die Polizei mitteilt.

Die Beamten des Polizeipostens in Oos haben die Ermittlungen übernommen und bitten Zeugen des Vorfalls, wie auch die Ersthelfer an der Unfallstelle, sich unter der Rufnummer (0 72 21) 18 33 80 zu melden.

Zum Artikel

Erstellt:
6. August 2021, 16:50 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 33sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.