Versammlung im Kino in Gernsbach

Gernsbach (mm) – Der Förderverein Schwimmbadinitiative Lautenbach (SIL) lädt am 21. November zu seiner Generalversammlung ins Gernsbacher Kino ein.

Rund 2.000 Arbeitsstunden leisten die Mitglieder der SIL für ihr Bad. Die erste Generalversammlung ist im Kino. Foto: SIL

© red

Rund 2.000 Arbeitsstunden leisten die Mitglieder der SIL für ihr Bad. Die erste Generalversammlung ist im Kino. Foto: SIL

Nicht nur die klassische Versammlung (Beginn 14 Uhr) steht an diesem Sonntagnachmittag auf dem Programm. Gegen 15.15 Uhr wird der Film „Beckenrand-Sheriff“ gezeigt. „Die Generalversammlung soll ein besonderes Ereignis werden“, erhofft sich Matthias Mörmann.

Dankeschön für Mitglieder

Es ist ein Dankeschön für die Mitglieder, erläutert der Vorsitzende. Der Verein übernimmt die Kosten für den Kinobesuch.

Die Idee, die Versammlung mit einer Filmvorführung zu kombinieren, kam aus den Reihen der Vereinsverwaltung, erzählt Mörmann. Man wollte etwas Besonderes anbieten. Der Film passe sehr gut zur Lautenbacher Schwimmbadgeschichte. Gewisse Parallelen seien zu erkennen.

In der Komödie will die Bürgermeisterin des fiktiven Orts Grubberg das örtliche Freibad schließen, damit ein Unternehmer auf dem Gelände lukrative Wohnungen bauen kann. Der Bademeister Karl versucht daraufhin verzweifelt, das Bad und seinen Arbeitsplatz zu retten. Er spricht die Badegäste an, um Unterschriften für ein Bürgerbegehren zu sammeln.

Es seien alle zu diesem besonderen Event eingeladen, selbstverständlich auch die Kinder, schreibt der Verein. Sollte ruhiges Sitzen für den einen oder anderen bei der Versammlung schwierig sein, dürften diese auch gerne später zum Filmbeginn kommen.

Gesamter Saal reserviert

Das Kino Gernsbach reserviert für die SIL den gesamten Kinosaal mit 220 Plätzen. Zur besseren Planung bittet der Verein um Anmeldung bei Matthias Mörmann,  Telefon (0 72 24) 6 81 05,  (01 72) 7 25 49 67, E-Mail: moermann@t-online.de, oder bei Sebastian Dittgen, Telefon (01 76) 80 23 70 23, E-Mail: sebastiandittgen@gmx.de.

Die Teilnahme an der Versammlung sei auch für Kurzentschlossene ohne Anmeldung möglich, mit Anmeldung wäre laut SIL allerdings besser. Die zum Zeitpunkt des Treffens gültige Corona-Verordnung ist zu beachten.

Rund 2.000 freiwillige Arbeitsstunden hatten die Mitglieder der Initiative für ihr Schwimmbad geleistet, das Ende Juli der Öffentlichkeit übergeben werden konnte. Viel Lob gab es für das entstandene Schmuckstück. Der Förderverein wurde 2020 gegründet und entstand aus der Schwimmbadinitiative Lautenbach, die bereits seit 1996 besteht, erläutert Mörmann. Auf der Tagesordnung der ersten Generalversammlung des Fördervereins am 21. November stehen unter anderem Berichte des Vorstands, der Schriftführerin und der Kassiererin.

Ihr Autor

BT-Redakteur Markus Mack

Zum Artikel

Erstellt:
4. November 2021, 16:14 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 00sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.