Viel Programm bei Oldtimer-Meeting in Baden-Baden

Baden-Baden (sre) – Es ist die erste Großveranstaltung nach Ende des Lockdowns: Vom 16. bis 18. Juli findet in Baden-Baden das Internationale Oldtimer-Meeting mit einem vielfältigen Programm statt.

•Fürs Pressefoto brauchen Marc Culas (Mitte) und Franz Bernhard Wagener noch Regenschirme, doch am Wochenende rechnen sie mit gutem Wetter. Foto: Sarah Reith

© sre

•Fürs Pressefoto brauchen Marc Culas (Mitte) und Franz Bernhard Wagener noch Regenschirme, doch am Wochenende rechnen sie mit gutem Wetter. Foto: Sarah Reith

300 Oldtimer aus 120 Jahren Automobilgeschichte, ein attraktives Rahmenprogramm und dann auch noch ein verkaufsoffener Sonntag als Ergänzung: Baden-Baden ist wieder im Oldtimerfieber. Im Vorfeld des Meetings, das am Freitag startet, haben die Organisatoren am Dienstag die Höhepunkte vorgestellt. Wir präsentieren einen Überblick von A bis Z.

- Automobile Klassiker: Die Besucher können sich auf 300 motorisierte Schmuckstücke freuen, die im Kurpark und entlang der Kaiserallee ausgestellt werden. Ein Thema wird in diesem Jahr „100 Jahre Maybach Automobilbau“ sein: Vor genau 100 Jahren begann Wilhelm Maybach mit dem Bau seines ersten Automobils, in den 1930er Jahren wurden die Luxuskarossen zum Statussymbol. Aus dieser Zeit wird ein Einzelstück gezeigt, ein viersitziges Maybach-Cabriolet. Mit stolzen 120 Jahren noch um einiges älter ist eine Motorkutsche aus Frankreich: Dieser Oldtimer, ein Malicet & Blin vis-à-vis, ist mit seinen vier PS heute noch fahrtüchtig.

- Buntes Kultjahrzehnt: Die 1970er Jahre voller Farbenpracht und Flower-Power stehen ebenfalls im Fokus. Mehr als 40 Fahrzeuge zeigen einen Querschnitt durch diese Epoche – vom VW-Bus bis hin zum seltenen Citroën AMI 8 Break. Veranstalter Marc Culas freut sich zudem auf einen knallgrünen Rolls Royce.

•Auch das schon traditionelle „Heißluftballon-Glühen“ vor dem Kurhaus soll wieder stattfinden: Es ist für den Samstagabend geplant. Foto: Veranstalter/Archiv

© pr

•Auch das schon traditionelle „Heißluftballon-Glühen“ vor dem Kurhaus soll wieder stattfinden: Es ist für den Samstagabend geplant. Foto: Veranstalter/Archiv

- Gesprächsrunden vor der Trinkhalle: Das coronabedingt wegfallende Rahmenprogramm würdig zu ersetzen, war laut Culas eine besondere Herausforderung – und diese ist gelungen. So wird es in der Medienlounge vor der Trinkhalle spannende Gesprächsrunden geben zu Themen wie Mobilität im Wandel, der Leidenschaft für Oldtimer oder auch der Welterbe-Bewerbung Baden-Badens. Am Samstag ist BT-Tag mit interessanten Gesprächspartnern um 14, 15 und 16 Uhr, am Sonntag übernimmt die BNN mit Moderationsrunden im stündlichen Rhythmus von 13 bis 16 Uhr.

- Modenschauen und Musik: Statt klassischer Modenschau gibt es automobile Mode-Defilees: In Kooperation mit Baden-Badener Einzelhändlern werden die Models laut Veranstalter Culas im Cabriolet übers Gelände und durch die Innenstadt gefahren. Am Freitag wird um 19.30 Uhr Hutmode gezeigt, Mode-Defilees sind am Samstag (12 und 19 Uhr) und Sonntag (12 Uhr) zu sehen, Kindermode ebenfalls Samstag (13 Uhr) und Sonntag (14.30 Uhr). Auch Musik wird es geben: Am Samstagabend wird eine Violinistin im Cabrio durch den Kurpark gefahren.

- Öffnungszeiten: Los geht es am Freitag, 16. Juli, ab 17 Uhr, wenn die Oldtimer in den Kurpark fahren. An diesem Tag ist die Schau bis 22 Uhr geöffnet. Am Samstag, 17. Juli, dauert das Meeting von 9 bis 22 Uhr, am Sonntag, 18. Juli, von 9 bis 18 Uhr. Korso und Siegerehrung für die schönsten Oldtimer sind am Sonntag um 17.30 Uhr in der Kaiserallee.

Geschäfte öffnen auch am Sonntag

- Verkaufsoffener Sonntag: Das Meeting als erste große Veranstaltung in der Kurstadt nach dem Lockdown ist auch eine Chance für den Einzelhandel, wie Unternehmer Franz Bernhard Wagener betonte. In seinem Modehaus steht auch ein 190er SL, als sichtbare Verbindung zum Meeting. Zudem gibt es anlässlich der Ausstellung einen verkaufsoffenen Sonntag: Die Geschäfte werden von 13 bis 18 Uhr geöffnet sein.

- Wetterprognose: „Der Wettergott scheint uns wieder hold zu sein“, freute sich Culas. Zwar regnete es zum Pressegespräch noch in Strömen, doch das soll besser werden: Laut dem zuverlässigen Regenradar der Ballonfahrer, die am Samstag um 20.30 Uhr mit „Heißluftballon-Glühen“ vor dem Kurhaus für einen Hingucker sorgen werden, werde es Samstag und Sonntag trocken bleiben, so Culas.

- Zugangsregeln: Eingelassen werden rund 2.200 Besucher gleichzeitig, Maskenpflicht besteht an den Eingängen und bei der Siegerehrung am Sonntag. Tickets gibt es jeweils am Veranstaltungstag an den Kassen, an denen auch die Kontaktdaten erfasst werden.

Ihr Autor

BT-Redakteurin Sarah Reith

Zum Artikel

Erstellt:
13. Juli 2021, 16:48 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 51sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.