Virtueller Prinzenball des SCC

Baden-Baden (kim) – Dieses Jahr fallen auch Fastnachtsveranstaltungen aus. Deshalb stellen die Verantwortlichen des Schunkenbacher Carneval-Clubs eine Late-Night-Show am 23. Januar auf die Beine.

So ein großes Finale wie im Jahr 2020 wird es in diesem Jahr zwar nicht geben, aber der Prinzenball in Haueneberstein findet trotzdem statt – und zwar digital. Foto: Erika Kimmig/Archiv

© kim

So ein großes Finale wie im Jahr 2020 wird es in diesem Jahr zwar nicht geben, aber der Prinzenball in Haueneberstein findet trotzdem statt – und zwar digital. Foto: Erika Kimmig/Archiv

Die Fans der Hauenebersteiner Fastnacht brauchen auch in diesem Jahr nicht auf den legendären Prinzenball zu verzichten. Trotz der Corona-Pandemie haben die Verantwortlichen des Schunkenbacher Carneval-Clubs (SCC) sich etwas einfallen lassen, um die Fastnacht 2021 zu retten.

Es wird auch 2021 einen Prinzenball geben. In vielen virtuellen Sitzungen überlegten sich die Hauenebersteiner Obernarren um Präsident Julian Jung ein neues Konzept. Es entstand die Idee eines virtuellen Prinzenballs. Die einmalige Online-Live-Veranstaltung im Internet findet am Samstag, 23. Januar, dem Tag, an dem der Prinzenball hätte regulär über die Showbühne gehen sollen, statt. Beginn ist um 19.11 Uhr.

Über das Internet abrufbar

Es wird eine interaktive Late-Night-Show geben. Von ihrem treuen Publikum wissen die Verantwortlichen, dass viele Programmpunkte aus der Vergangenheit besonders in Erinnerung geblieben sind. Deshalb hat man sich entschieden, alte Schätze aus dem Archiv zu holen. Was genau am virtuellen Prinzenball gezeigt werden soll, das entscheidet das Publikum im Vorfeld per Online-Abstimmung selbst. Um der Erinnerung ein bisschen auf die Sprünge zu helfen, hat der SCC eine Vorauswahl der beliebtesten Darbietungen aus den vergangenen zwei Jahrzehnten getroffen. Seit dem 1. Januar kann unter www.prinzenball.de über das mögliche Programm abgestimmt werden.

Die einzelnen Programmpunkte werden dann beim virtuellen Prinzenball 2021 in voller Länge gezeigt. Zur Auswahl stehen so unvergessliche Darbietungen wie die „Augsburger Augenkiste“, der Hühnerstall (aus dem Jahr 2004) oder „Simon und Garfunkel“ (2006). Freuen darf man sich auch auf das „Massage Studio“, das im vergangenen Jahr für so manchen Lacher sorgte. Gestimmt werden kann auch für „Andreas Schaufensterpuppe“ oder „die Drick Druffs“. Dazu gibt es Szenen aus Darbietungen der „Kraniche“, den Showtänzen und der Prinzengarde. Auch die närrischen Turner zeigen virtuell ihre spektakulärsten Auftritte. Dazu gibt es jede Menge Musik der „Band“ oder den „Arschgeigen“. Man darf sich also auf einen vergnüglichen Abend freuen.

Spendenaktion

Zu sehen ist der „Prinzenball“ auf dem Youtube-Kanal des SCC oder unter www.prinzenball.de. An diesem Abend wird es eine Spendenaktion für den Freundeskreis Palliativ Kinder geben. Unterstützt wird das Projekt „Neue Ausstattung für das psychosoziale Team der Katharinenhöhe Schönwald“.

Da jedoch der schönste Prinzenball ohne Publikum langweilig wäre, können alle mitmachen und sich selbst fotografieren, wie sie im Kostüm bei sich zuhause vor dem Fernseher oder PC sitzen. Dieses kann dann in den Sozialen Medien unter #schunkenbach geteilt werden.

Damit der Prinzenball keine trockene Angelegenheit bleibt, stellt das Weingut Maier ein Wein-Paket zusammen. Dieses kann vorab bestellt werden. Ein Teil des Betrags fließt ebenfalls in die Spendenaktion des Freundeskreises Palliativ Kinder.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Januar 2021, 11:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 19sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.