Alle Artikel zum Thema: Volker Neuwald

Volker Neuwald
Zuchterfolg: Ein weiblicher Steinkrebs mit Eiern am Hinterleib. In freier Natur sind die Tiere vom Aussterben bedroht. Foto: Roland Scheidemann/dpa
Top

Landau (vn) – Ein grenzüberschreitendes EU-Artenschutzprojekt soll die Wiederansiedlung von Steinkrebsen in den Nordvogesen und im Pfälzerwald forcieren. Die Art ist vom Aussterben bedroht.

Seit vier Jahren wird dieses Areal zwischen zwei Maisäckern nicht bewirtschaftet: Reiner Graf erklärt Rainer Oppermann und Julia Köbele, was dort passiert ist. Foto: Volker Neuwald
Top

Rheinmünster (vn) – Ein Langzeit-Forschungsprojekt auf Äckern bei Schwarzach belegt den erheblichen Einfluss von Blühstreifen auf die Artenvielfalt. Selbst die Experten sind überrascht.

Prachtvoller Nachthimmel über dem Dahner Felsenland: Im „Sternenpark Pfälzerwald“ soll das Bewusstsein für Lichtverschmutzung geschärft werden. Foto: Sebastian Gollnow/dpa
Top

Rumbach (vn) – Kunstlicht macht die Nacht vielerorts zum Tag, Sterne sieht man dann kaum noch. Im Pfälzerwald sollen die Menschen für das Problem der Lichtverschmutzung sensibilisiert werden.

Auf sogenannten eHighways fahren Spezial-Lastwagen mit Strom aus den Oberleitungen. Foto: Arne Dedert/dpa
Top

Berlin (vn) – Das Bundesverkehrsministerium hat drei „Innovationscluster“ festgelegt, um die Hybrid-Oberleitungstechnik auf Autobahnen zu testen. Die A5-Teststrecke in Hessen wird deutlich länger.

Dampfnudel mit viel Vanillesauce: In Deutschland ist die Kreation bekannt, im Elsass wird die Mehlspeise ganz anders verzehrt. Foto: Tobias Hase/dpa/Archiv
Top

Wissembourg (vn) – Die grenzüberschreitende Université Populaire (up) ist von der Pandemie gebeutelt worden. Im Wintersemester sollen kulinarische Spezialitäten die Menschen wieder zusammenführen.

Karlsruhe will Geschichte nicht tilgen, aber auch nicht unkommentiert stehen lassen: Deshalb hat die Treitschkestraße in der Südstadt ein Zusatzschild erhalten. Foto: Volker Neuwald
Top

Karlsruhe/Pforzheim (vn) – Straßen sind immer auch ein Fenster in die Vergangenheit: Karlsruhe und Pforzheim zeigen beispielhaft, wie man mit problematischen Benennungen umgehen kann.

Deutsche und französische Tourismus-Akteure laden zu neuen Entdeckungstouren ein. Foto: Volker Neuwald
Top

Steinweiler (vn) – Streuobstwiesen und Brauereikultur: Zwei neue Themen-Radwege führen durch die Pfalz, Baden und das Elsass. Sie versprechen landschaftliche Vielfalt und regionale Köstlichkeiten.

Der Wandel vom konventionellen zum biologischen Anbau von Lebensmitteln soll in Mittelbaden beschleunigt werden. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Archiv
Top

Rheinau (vn) – Aus der Initiative Bio-Musterregion Mittelbaden+ ist ein eingetragener Verein geworden. 48 Gründungsmitglieder stimmten in Rheinau-Linx der Satzung zu und wählten ein Vorstandsteam.

Die Sicherheit von Schlittenhunden in Dobel kann nicht gewährleistet werden: Ein für Dezember geplantes Rennen ist abgesagt worden. Foto: Swen Pförtner/dpa/Archiv
Top

Dobel (vn) – Ein Dutzend Schlittenhunde starben im Juli in Dobel. Ihr Tod gibt Rätsel auf. Die Polizei will sich noch nicht festlegen. Eine Vergiftung scheint möglich. Oder erstickten die Tiere?

Projektleiter Antoine Bruge (rechts) erklärt vor einer Rafting-Tour die Funktionsweise der Smartphone-App. Foto: Surfrider Foundation Europe
Top

Konstanz (vn) – Outdoor-Aktivitäten dank einer App mit einem wissenschaftlichen Projekt zur Mikroplastik-Vermeidung kombinieren: Dafür will die Stiftung „Surfrider Europe“ Freiwillige gewinnen.

Die Sichtungen von Wölfen dürften in den kommenden Jahren zunehmen. Foto: Lino Mirgeler/dpa
Top

Stuttgart (vn) – Freiburger Forscher rechnen „in absehbarer Zeit“ mit rund 100 Wölfen in Baden-Württemberg. Die Landesregierung will das Wissen über die Tiere in einem Kompetenzzentrum konzentrieren.

Da passt ordentlich was drauf: Lastenräder gibt es auch mit Anhänger. Foto: Martin Schutt/dpa
Top

Baden-Baden (vn) – Die Grünen wollen privat genutzte Cargo-Bikes mit Bundesmitteln fördern. Die Rede ist von je 1.000 Euro für eine Million Lastenräder. Das Thema entwickelt sich zum Wahlkampfhit.

Gesucht wird: der Kleine Fuchs. Foto: Walter Finkbeiner/Nationalpark Schwarzwald
Top

Baden-Baden (vn) – Naturliebhaber können Experten dabei helfen, den Einfluss von Wetteränderungen auf die Natur im Nordschwarzwald zu erkunden. Die App Phänowatch macht’s möglich.

Südwestlich soll Bad Bergzabern künftig umfahren werden können. Grafik: BT
Top

Bad Bergzabern (vn) – Der Kurort in der Südpfalz ist Knotenpunkt mehrerer Bundesstraßen und deshalb einer erheblichen Verkehrsbelastung ausgesetzt. Ab 2026 soll sich das ändern.

Das deutsch-französische Ärztenetzwerk entlang des Oberrheins soll enger geknüpft werden. Dies ist das Ziel eines Pamina-Projekts. Foto: Stephan Jansen/dpa
Top

Baden-Baden (vn) – Eine Bürgerbefragung im Pamina-Gebiet offenbart großes Interesse an einem grenzüberschreitenden Gesundheitszentrum. Die Sprachbarriere stellt offenbar kein Hindernis dar.

Mit der elektronischen Akte wird am Oberlandesgericht Karlsruhe schon seit einigen Jahren gearbeitet. Von den Erfahrungen profitiert die Justiz jetzt. Foto: Uli Deck/dpa
Top

Karlsruhe (vn) – Rund 950 „Diesel-Verfahren“ haben das Oberlandesgericht (OLG) Karlsruhe im ersten Halbjahr 2021 erreicht. Damit setzt sich die Tendenz der Vorjahre zu Massenverfahren fort.

Die Lothringer Straße in Baden-Baden liegt im Stadtteil Cité und dem dortigen Wohngebiet Bretagne. Dort findet man überwiegend Einfamilienhäuser. Foto: Volker Neuwald
Top

Karlsruhe/Baden-Baden (vn) – Eine Publikation des Regionalverbands Mittlerer Oberrhein listet regionale Beispiele für Wohngebiete mit hoher städtebaulicher Dichte auf. Die Anforderungen sind hoch.

Alte Streuobstbäume dienen dem Steinkauz als Lebensraum: Fallen die Bäume, verschwindet auch die Art. Foto: Erich Tomschi/NABU
Top

Stuttgart (vn) – Weil eine Gemeinde im Kreis Böblingen wertvolle Streuobstwiesen in Bauland umwandeln will, machen Naturschutzverbände jetzt Front gegen den Paragrafen 13b BauGB, der das ermöglicht.

Nichts mehr zu lachen: Der Gesetzgeber reguliert das Geschäft der Spielhallenbetreiber. Foto: Arne Dedert/dpa
Top

Baden-Baden (vn) – Der neue Glücksspielstaatsvertrag wird für Städte und Gemeinden einen starken Rückgang der Einnahmen aus der Vergnügungssteuer zur Folge haben. BT-Recherchen zeigen das Ausmaß.

Lichtes Grün statt dichtes Blätterdach: In Rastatt stößt man an einigen Stellen auf solche Bäume.Foto: Stadt Rastatt
Top

Baden-Baden (vn) – Herbststimmung im Juni: Apiognomonia veneta sorgt zwar für Alarmmeldungen in mehreren Kommunen, bringt die Platanen aber nicht um.

Montagearbeiten im Mercedes-Benz-Werk: Die Stadt Wörth will sich mit neuen Gewerbeflächen für die Zukunft wappnen. Uwe Anspach/dpa
Top

Karlsruhe/Wörth (vn) – Aufholbedarf sieht die Stadt Wörth in Sachen Gewerbeansiedlungen. Zusammen mit Kandel soll bis 2040 ein großes Gebiet erschlossen werden. In Karlsruhe wird die Kritik lauter.

Urbane Siedlungstypen sind heute gefragter denn je. Foto: Christian Charisius/dpa
Top

Karlsruhe (vn) – Die Region Mittlerer Oberrhein profitiert von einer stabilen Bevölkerungsentwicklung. Der Nachfrageüberhang bei Baufertigstellungen wird Schritt für Schritt abgebaut.

Die Zeit des kostenlosen Parkens auf dem Ruhestein gehört der Vergangenheit an. Foto: Volker Neuwald
Top

Baden-Baden (vn) – Erstmals hat das Besucherzentrum des Nationalparks Schwarzwald seine Tore für interessierte Besucher geöffnet. Vorerst sind nur 130 Gäste am Tag in der Dauerausstellung erlaubt.

Das Lüften der Kellerräume wird oft mal vergessen  – das kann mancherorts ein Problem für die Gesundheit werden. Foto: Zacharie Scheurer/dpa
Top

Karlsruhe (vn) – Die Landesanstalt für Umwelt (LUBW) informiert die Bürger in mehreren Online-Veranstaltungen über das radioaktive Gas Radon, das überall im Boden vorkommen kann. Was ist zu beachten?

Das nächste Hochwasser kommt bestimmt: Der Rhein auf Höhe des Rheinstrandbads Rappenwört. Foto: Stefan Jehle/Archiv
Top

Karlsruhe (vn) – Das Land und die Stadt Karlsruhe sind sich beim Polder Bellenkopf/Rappenwört einig: Am Donnerstag unterzeichneten sie eine Grundsatzvereinbarung für den Bau des Rückhalteraums.

Dämme allein reichen nicht: Der Rhein benötigt „Luft zum Atmen“. Foto: Patrick Seeger/Archiv
Top

Karlsruhe (vn) – Rheinstetten geht juristisch gegen den Planfeststellungsbeschluss für den Polder Bellenkopf/Rappenwört vor. Der Bund für Umwelt- und Naturschutz befürchtet Verzögerungen.

Ganz schön wild hier: In der Ausstellung gibt es für die Besucher viel zu entdecken. Foto: Volker Neuwald
Top

Baden-Baden (vn) – Die Corona-Pause ist zu Ende: Acht Monate nach der Fertigstellung steht das neue Besucher- und Informationszentrum des Nationalparks Schwarzwald auf dem Ruhestein Besuchern offen.

Nach Ende der Pandemie soll der deutsch-französische Austausch mit neuen Projekten wiederbelebt werden. Foto: Philipp von Ditfurth/Archiv
Top

Straßburg/Freiburg (vn) – Drei grenzüberschreitende Projekte werden mit Geldern aus dem Programm Interreg V gefördert. Unter anderem ist bei Marckolsheim ein neuer Radweg über den Fluss geplant.

Unscheinbar am Wegesrand, aber sehr wichtig: Eine Grundwasser-Messstelle der LUBW. Foto: Michel Wingering/LUBW
Top

Karlsruhe (vn) – Das viel zu trockene Jahr 2018 wirkt im Boden immer noch nach: Laut LUBW haben die Niederschläge zwischen November und April das Defizit nicht ausgleichen können.

Bedingt paarungsbereit: Der Bestand an Grasfröschen ist in 50 Jahren um 90 Prozent gesunken. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archiv
Top

Offenburg (vn) – Amphibienschützer warnen vor dramatischen Verlusten bei Molchen, Kröten und Fröschen. Sie fordern, die Landschaft wieder feuchter werden zu lassen und Biotope besser zu vernetzen.

Auf zum Mummelsee, im Januar dieses Jahres: Solche Bilder sollen spätestens ab 2022 der Vergangenheit angehören. Foto: Benedikt Spether
Top

Baden-Baden (vn) – Auf den landeseigenen Parkplätzen P1 und P2 am Nationalpark-Besucherzentrum gilt ab 1. Juni eine Gebührenpflicht. Weitere Plätze in der Nationalparkregion folgen im kommenden Jahr.

Saftige Blätter, immergrün, schnell wachsend: Die Lorbeerkirsche ist als Heckenpflanze beliebt. Für heimische Insekten und Vögel bietet sie aber keine Nahrung. Foto: Andrea Warnecke/dpa
Top

Stuttgart (vn) – Kirschlorbeer, Rhododendron, Thuja: Der NABU in Bremen macht Front gegen Exoten, die Insekten und Vögeln keine Nahrung bieten. Was sagen die Naturschützer in Stuttgart dazu?

Für die einen ist es Sound, für die anderen ist es Lärm: Stille gibt es im Schwarzwald nur noch selten. Foto: Schwarzwaldverein
Top

Baden-Baden (vn) – Zwischen Waldesruh‘ und Motorenlärm: Wie kann es im Schwarzwald wieder ruhiger werden? Neuigkeiten zu dieser Frage haben Experten in einer Online-Diskussion präsentiert.

Nationalparklinie verändert Busfahrpläne
Top

Bühl (red/vn) – Die Inbetriebnahme der neuen Nationalparklinie X45 ab dem 1. Mai erfordert umfangreiche Anpassungen des Fahrplans. Davon sind unter anderem Regiobuslinien in und um Bühl betroffen.

Gut für das Klima: In Herrlisheim kaufen Teilnehmer der Aktion lokale Produkte und unterstützen damit Kleinbauernhöfe in der Region. Foto: EVTZ Eurodistrikt Pamina
Top

Baden-Baden (vn) – Trotz zahlreicher Einschränkungen durch die Pandemie entwickelt sich das grenzübergreifende Projekt erfolgreich. Am 9. Mai endet es. Welche Gemeinde wird Pamina-Klimakommune?

Eine Streuobstwiese, aufgenommen in Karlsruhe. Im Vordergrund sind Birnenblüten zu sehen. Foto: Uli Deck/dpa
Top

Mössingen/Rastatt (vn) – Am Fuß der Schwäbischen Alb wird ein Kataster für Obstbäume erprobt. Interessierte können Bäume zur Pflege pachten. Im Landkreis Rastatt blickt man skeptisch auf das Modell.

Baden-Baden (BT) – Anlässlich des „Welttags des Buches“ 2021 stellen die Volontäre sowie Redakteure des BT ihre liebsten Schmöker vor.

Mit dieser Broschüre wird der „Festungssommer“ beworben: Sie ist in einer Auflage von 100.000 Exemplaren erschienen. Foto: Touristik-Gemeinschaft Baden-Elsass-Pfalz Vis-à-Vis
Top

Germersheim (vn) – Mit einem grenzüberschreitenden Projekt im Pamina-Raum sollen 350 Jahre Festungsgeschichte in der Region in den Fokus gerückt werden. Zahlreiche Veranstaltungen sind geplant.

Gilt als Paradebeispiel Schwarzwälder Baukultur: Der 3. Hof im Hornberger Stadtteil Niederwasser. Errichtet wurde er zwischen 1608 und 1625. Foto: Hardy Happle
Top

Hornberg (vn) – Ein 400 Jahre alter Schwarzwaldbauernhof bei Hornberg soll zum Naturparkzentrum werden. Der Naturpark rechnet damit, dass der 3. Hof zu einem beliebten Ausflugsziel wird.

Baden-Baden (vn) – Der Neubau am Ruhestein öffnet künftig auch für die Nationalpark-Besucherinformation neue Möglichkeiten. Fachbereichsleiter Charly Ebel hat auch auf skeptische Fragen Antworten.

Forbach (vn) – Der alte Rossstall in Herrenwies soll zum Nationalparkhaus samt einem „Haus für pädagogische Zwecke“ umgebaut werden. Voraussichtlich nächstes Jahr geht es jetzt endlich los.

Baden-Baden (vn) – Das Besucher- und Informationszentrum ist künftig die zentrale Anlaufstelle des Nationalparks. Es hat allerdings nicht nur repräsentative Zwecke.