Vorbereitungen in Seelsorgeeinheit Ottenau

Gaggenau (gut) – In der Seelsorgeeinheit Ottenau gibt es neue Impulse für die Karwoche und für Ostern. Unter anderem werden die Gottesdienste aus St. Jodok als Livestream im Internet übertragen.

Samuel Kraft (rechts) und Lukas Fritz verlegen im Gebälk über dem Gewölbe von St. Jodok Kabel für Ostern. Foto: Barbara Gutmann

© gut

Samuel Kraft (rechts) und Lukas Fritz verlegen im Gebälk über dem Gewölbe von St. Jodok Kabel für Ostern. Foto: Barbara Gutmann

Das bevorstehende Osterfest stellt auch die Kirchenteams vor besondere Aufgaben, inmitten der Corona-Pandemie ansprechende kirchliche Angebote für ihre Gemeindemitglieder zu entwerfen. Da mag ein Blick in die „Werkstatt“ der Seelsorgeeinheit (SE) Ottenau österliche Vorfreude wecken.

Erstmals hatten im vergangenen Herbst haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter der SE Ottenau gemeinsam das Programm für die Advents- und Weihnachtszeit geplant, mit dem Fokus auf neue, zukunftsträchtige Angebotsformen. So konnten per Livestream Gottesdienste und Christmette „vom Sofa aus“ mitgefeiert werden.

Diese erfolgreiche Erfahrung motiviert nun auch zu neuen Impulsen für die Karwoche und Ostern. Man bündelte in einem Online-Meeting Ideen der engagierten Vertreter aus den Gruppen der Seelsorgeeinheit wie Frauengemeinschaften, der Jugend oder auch der Chöre sowie Mitgliedern des Pfarrgemeinderats und der Gemeindeteams. Federführend waren die Moderatoren Philipp Quarz und Samuel Kraft, die alle Ideenvorschläge in einer gemeinsamen Diskussion in ein stimmiges Programm formierten.

In den vergangenen Wochen wurden die einzelnen Aufgaben durch die zugeteilten Personen bearbeitet, um dann der ins Osterfest mündenden Heiligen Woche eine würdige Prägung geben zu können.

Überarbeitete Webseite

Einige besondere Aktionen beleuchtet der 21-jährige Samuel Kraft, der auch im Pfarrgemeinderat mitwirkt: Ein übersichtlicher Plan über das Programm der Karwoche wird in einer überarbeiteten Webseite eingepflegt. Hier finden sich alle wichtigen Informationen zu den Angeboten der SE rund um Ostern.

Zusätzlich zur digitalen Orientierung bietet das Kreativ-Team auch ein analoges Osterheft für diejenigen an, die weniger Zugang zum Internet haben und /oder die gerne etwas Gedrucktes in den Händen halten. Impulstexte für jeden Tag von Palmsonntag bis Ostern bilden den Mittelpunkt des Hefts. „Neben der Vertiefung der geistlichen Aspekte bieten sie zusätzlich allen Personen, die aufgrund des Pandemiegeschehens nicht den Gottesdienst besuchen, die Möglichkeit, die Karwoche leichter von zuhause aus feiern zu können.“

Darüber hinaus wird eine Online-Karmeditation von einem Team um Josef Lust angeboten, das sich bisher hauptsächlich um die Gestaltung von Wortgottesdiensten vor Ort kümmerte. Diese multimediale Karmeditation soll als Online-Meeting Teilnehmenden ermöglichen, durch eigene Wort- und Schriftbeiträge selbst den Ablauf des Gottesdiensts mitgestalten und sich untereinander austauschen zu können.

Videoclips für die Karwoche

Auch die Jugend (kurz SE Jugend Ottenau) beteiligt sich an dem Osterprogramm mit Videoclips für die Karwoche bis Ostern mit Hintergrundinformationen und spirituellen Impulsen zum Tag. Zielgruppe sind besonders die diesjährigen Kommunionkinder, für die Gemeinschaft auch in verschiedenen Aktionen digital erfahrbar werden soll.

Daneben werden die klassischen Gottesdienste in der Osterzeit nicht fehlen – unter aktuellen Corona-Bedingungen. Vor allem die Feier der Osternacht stellt den Höhepunkt des christlichen Jahres dar. Wie schon an Weihnachten werden alle Gottesdienste aus der Pfarrkirche St. Jodok in der Karwoche und an Ostern auch als Livestream im Internet zu sehen sein.

Das Besondere daran sei die Nähe zum Geschehen im Altarraum, wie Samuel Kraft schildert, „welche sonst eigentlich nur den Ministranten vorbehalten bleibt“. Möglich gemacht habe er dies zusammen mit Lukas Fritz. In den Wochen vor Weihnachten hatten sie viele Meter Kabel in der Kirche versteckt mit dem Ziel, einen wertigen Livestream anzubieten und dabei die Optik des liturgischen Gebäudes nicht zu beeinträchtigen.

„Neben der Entwicklung des Osterprogramms“, so bilanziert der engagierte Student Samuel Kraft, „konnte ein weiteres Zusammenwachsen der vier Pfarrgemeinden beobachtet werden.“ So wurde besonderer Wert darauf gelegt, gemeinsame Angebote, welche die Gemeinschaft stärken, und dezentrale Angebote, welche „die Kirche im Ort lassen“, passend im Programmplan zu integrieren.

Aber sie schauen auch über die eigenen Kirchtürme hinaus: „In Kooperation mit anderen Seelsorgeeinheiten wie Malsch und Gernsbach bieten wir in der Karwoche Online-Meetings für Jugendliche und junge Erwachsene an.“ Pastoralassistent Fabian Groß von der SE Gernsbach ist als Mit-Koordinator für die SE Ottenau auch hauptamtlicher Ansprechpartner für die Jugendarbeit.

Analoge Texte liegen aus

Die Osterseite der Seelsorgeeinheit Ottenau ist ab sofort im Internet unter https://kath-hoss.de/ erreichbar. Die analogen Texte liegen seit Sonntag in den vier Pfarrkirchen aus und werden vor allem älteren Gemeindemitgliedern in den Briefkasten eingeworfen. Die Livestream-Gottesdienste sind zu finden unter https://kath-hoss.de/live und werden mithilfe von YouTube bereitgestellt. Auf Instagram ist die Seite zu finden unter kath-hoss.de/jugend/instagram und der Webseite https://kath-hoss.de/jugend/ostern.

Zum Artikel

Erstellt:
21. März 2021, 16:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 08sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.