Warenhaus unter neuer Flagge

Rastatt (fuv) – Aus Real wird Kaufland: Im Industriegebiet müssen sich Kunden auf einen neuen Anbieter einstellen.

Der Umbau läuft, am Mittwoch  öffnet das neue Kaufland im Gewerbegebiet seine Pforten.Foto: Frank Vetter

© fuv

Der Umbau läuft, am Mittwoch öffnet das neue Kaufland im Gewerbegebiet seine Pforten.Foto: Frank Vetter

Neue Ära im Rastatter Einzelhandel: Die ehemalige Real-Filiale im Gewerbegebiet öffnet als Kaufland ihre Pforten

.Am Samstagnachmittag hatte der Einkaufsmarkt an der Rauentaler Straße zum letzten Mal als Real geschlossen. Dann starteten direkt die Umgestaltungsarbeiten für den heutigen Neustart unter dem Logo des Neckarsulmer Unternehmens Kaufland. Viel Zeit blieb nicht, und der Umbau wird auch noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Die jahrzehntealte Markthalle hat beispielsweise ein marodes Dach; es soll saniert werden. Ebenso der Parkplatz. Zum Teil tiefe Schlaglöcher zeugen von der langen Geschichte des Marktstandorts. Schließlich erhält auch die Fassade einen neuen Anstrich.

Im Markt selbst wurden die Ladeneinrichtung und technische Geräte ausgetauscht und erneuert. Wobei Teile der Einrichtung und auch des Sortiments, soweit es zu dem von Kaufland passt, übernommen werden. So sollen energieeffiziente, klimaschonende Kühlmöbel zum Einsatz kommen. Waagen und Kassensysteme wurden ausgetauscht.

150 Mitarbeiter übernommen

Die rund 150 Mitarbeiter werden übernommen. Für die Kunden soll die Kaufland-Filliale übersichtlicher werden, heißt es. Dazu werden neue Regale mit einer Höhe von 1,80 Meter verbaut, der Blick über die Verkaufsfläche soll frei sein, so Alisa Götzinger von der Unternehmenskommunikation. Zudem sorge ein Kundenleitsystem für eine noch bessere Orientierung. Die Obst- und Gemüseabteilung wird umgestaltet und befindet sich im Eingangsbereich zum Markt. Der bisher in einem Anbau untergebrachte Getränkemarkt wurde in die Verkaufsfläche integriert. Das wirft die Frage auf, wie der Anbau in Zukunft genutzt werden soll. Gerüchten zufolge zeigen eine Drogeriemarktkette und eine Elektrohandelskette Interesse. Die Mieter im Eingangsbereich des Markts bleiben.

Wenn die Kunden heute den neuen Markt erkunden, erwartet sie ein Sortiment von rund 35.000 Artikeln. Der Fokus liege auf den Frischeabteilungen, teilt die Kaufland-Pressestelle weiter mit: Molkereiprodukte, Obst und Gemüse, Backwaren sowie Fleisch, Fische, Wurst, Käse und Antipasti an den Frischetheken. Ergänzt wird das Sortiment durch Haushaltswaren, Elektroartikel, Textilien, Schreibwaren, Spielwaren, Saisonartikel, wöchentliche Aktionsware sowie einen neuen Online-Marktplatz.

Im Juni vergangenen Jahres war die SB-Warenhauskette Real an den russischen Finanzinvestor SCP verkauft worden; dieser schloss Vereinbarungen zum Weiterverkauf zahlreicher Filialen. Im Dezember erlaubte das Kartellamt dann die Übernahme von 92 Real-Märkten durch Kaufland. Das Neckarsulmer Unternehmen bestätigte schließlich Anfang März offiziell, dass es zum 12. April den Real-Markt in Rastatt übernimmt.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.