Warnstreik: Baden-Airport betroffen

Baden-Baden/Stuttgart (lsw/BT) – Passagiere, die am heutigen Dienstag vom Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden (FKB) starten möchten, müssen wegen eines Warnstreiks mit Einschränkungen rechnen.

Am Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden wird am heutigen Dienstag gestreikt – mit Folgen für den Flugverkehr. Foto: Frank Vetter/BT

Am Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden wird am heutigen Dienstag gestreikt – mit Folgen für den Flugverkehr. Foto: Frank Vetter/BT

Die Gewerkschaft Verdi hat zu der Aktion aufgerufen, die bis Mitternacht laufen soll. Betroffen ist neben dem Baden-Airport in Rheinmünster auch der Landesflughafen Stuttgart. Bis Mitternacht soll an den beiden Flughäfen in der Fluggastkontrolle gestreikt werden. In Stuttgart soll zudem in der Personal- und Warenkontrolle die Arbeit niedergelegt werden.

Der Stuttgarter Flughafen stellt sich nach Aussage einer Sprecherin auf deutliche Beeinträchtigungen ein. So könne es zu Planänderungen kommen, auch könnten Flüge verschoben werden. Passagiere sollten vor der Anreise zum Flughafen ihren Flugstatus prüfen.

Der Geschäftsführer des Flughafens Karlsruhe/Baden-Baden, Uwe Kotzan, sagte, man bemühe sich, wenigstens den Notbetrieb aufrechtzuerhalten. Es sei jedoch mit Verzögerungen zu rechnen. Passagiere sollten deshalb früh zum Flughafen kommen.

„Ich gehe davon aus, dass einige Flüge gestrichen werden und es zu Verzögerungen bei der Passagierkontrolle kommt“, sagte Eva Schmidt, Gewerkschaftssekretärin bei Verdi in Baden-Württemberg und zuständig für den Bereich Flughäfen.

Die Warnstreiks sind Teil des Tarifkonflikts zwischen Verdi und dem Bundesverband der Luftsicherheitsunternehmen. Drei Verhandlungsrunden über einen neuen Tarifvertrag waren bisher ohne Ergebnis geblieben. Am Mittwoch und Donnerstag soll es weitere Verhandlungen geben.

Zum Artikel

Erstellt:
15. März 2022, 07:53 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 34sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.