Was bietet das neue Waldseebad in Gaggenau?

Gaggenau (tom) –Am 20. Mai wird das neue Waldseebad für das Publikum eröffnet. Ein Kombibad mit 2.800 Quadratmetern Badefläche. Darunter mehrere Naturbad- und Chlorbadbecken. Was hat es zu bieten?

Das neue Waldseebad beinhaltet ein Naturbad und ein chemisch-technisches Bad. Foto: Peter Kraft, Repro: BT

© bt

Das neue Waldseebad beinhaltet ein Naturbad und ein chemisch-technisches Bad. Foto: Peter Kraft, Repro: BT

Chlorbad:Sportbecken. 25 Meter Länge, fünf Bahnen und Startblöcke, wettkampfgeeignet nach den Richtlinien des Deutschen Schwimmverbandes. Für Schwimmen und Entspannen. Wassertiefe: 1,80 bis 2 Meter.

Sprungbecken. Vier Meter tief, 125 Quadratmeter. Sprungturm: ein Meter, drei Meter und fünf Meter.

Nichtschwimmerbecken, 240 Quadratmeter, Wassertiefe von 1 bis 1,31 Meter. Mit Wellenbreitrutsche, Schaukelbucht, Massagedüsen, Nackendusche Wasserspeier. Durch abwechselndes Wippen gerät das Wasser in Schwingungen.

Naturbad: insgesamt 2.000 Quadratmeter.

Schwimmerbecken. 50 Meter Länge mit fünf Bahnen und Startblöcken, 800 Quadratmeter. Wassertiefe: 1,80 bis 1,90 Meter. Naturnahe Beckengestaltung mit Bepflanzung und Holzsteg am Rand. Übergang zum Nichtschwimmerbecken unter einer Bogenbrücke. Bucht mit Sprudelbank, zahlreiche Wasser- und Massagespeier.

Nichtschwimmerbecken. Rund 1.100 Quadratmeter; eine halbrunde Beckenform soll ein Badeseegefühl vermitteln. Wassertiefe 0,0 bis 1,35 Meter.

Ein Geysir speit bis zu vier Meter hohe Wasserfontänen. Kleinere Wasserbögen am Rand, Wasserfall und Massagedüsen. Hier ist auch Platz, um sich auf der Luftmatratze im Wasser treiben zu lassen.

Das Nichtschwimmerbecken ist zum Rand sehr flach und hat gerade in diesem Bereich viele Steine mit Wasserspeier.

Kinderbecken:

Jeweils als Naturbad und Chlorbad. Insgesamt haben die beiden Kinderbecken eine Fläche von über 200 Quadratmeter.

Planschen und Experimentieren: Im Anschluss an das große Naturbadbecken findet sich eine kreative Wasseroase; unter anderem eine archimedische Schraube mit Schöpfrad. Es sprudelt aus Steinen, Wasserfontänen laden zum Spielen und Planschen ein. Eine kleine Rutsche führt in das Wasser. Ein großes Sonnensegel schützt vor zu viel Sonne.

Im Chlorbereich für Kleinkinder ebenfalls Sonnensegel, Rutsche, Sitzgelegenheiten und Wasserspielelemente. Die Kinder können unter anderem einen Spielbach durchwaten und darin planschen.

Freizeitsport:

Dieser Bereich umfasst zwei Tischtennisplatten und zwei Felder für Badminton, dazu Bolzplatz und einen Platz für Beachvolleyball.

Spielplatz: Mit Spielhaus, Sandkasten, Schaukeln, Wipptieren, Kletternetz.

Ausruhen: Holzbänke rund um die Becken. Wer es ruhiger mag, kann auf der großen Liegewiese sein Handtuch ausbreiten und das Panorama auf das ganze Bad genießen.

Umkleide, Sanitär:

Im Kleinkindbereich gibt es vor allem für Familien und Kinder Sanitär- und Umkleideräume, auch mit Behinderten-WC. Weitere Umkleiden, Duschen und Wickelraum im Eingangsbereich des Geländes.

Sonnenschirme: Der Freundeskreis Waldseebad organisiert eine kostenlose Ausleihe in einem Abstellraum bei den Sanitäranlagen im Familienbereich, also direkt bei der Liegewiese.

Dort können auch mitgebrachte Liegestühle kostenlos bis zum nächsten Besuch deponiert werden.

Kiosk und Restaurant: Der neue Kiosk mit Terrasse hält Snacks wie Burger, Currywurst oder Pizza bereit, ebenso Eis, kühle Getränke und Kaffee. Unmittelbar neben dem Badgelände gibt es das beliebte Waldseebad-Restaurant.

Barrierefreiheit: Zum Beispiel eine Rolli-Sonnenterrasse im Becken-Areal, Behindertenparkplätze in Eingangsnähe, ein ertastbares Leitsystem vom Eingang bis zu den Umkleiden. Drei Sanitär- und Umkleidemöglichkeiten für bewegungseingeschränkte Besucher.

Der Zugang in die Becken wird mit einem Pool-Lifter erleichtert, der selbstständig bedienbar ist. „Ob Kassenautomat, Bedientheke am Kiosk oder Schließfächer – überall wurde darauf geachtet, dass nicht aus baulichen Gründen Menschen ausgegrenzt werden.“

Täglich von 9 bis 20 Uhr geöffnet: In der Badesaison von Mai bis einschließlich September ist das Waldseebad jeden Tag von 9 bis 20 Uhr geöffnet. Kassenschluss ist 19 Uhr, Einlass bis 19.15 Uhr. Am Eröffnungswochenende 20. bis einschließlich 22. Mai ist der Eintritt kostenlos.

Parkplätze: Sie waren im alten Naturbad oft nicht ausreichend. Beim neuen Waldseebad stehen nun mehr Parkplätze zur Verfügung. Kostenfreie Parkplätze gibt es auch beim Traischbach-Stadion in rund einem Kilometer Entfernung.

Fahrradständer befinden sich am unteren Parkplatz gegenüber dem Eingang.

Anruflinientaxi: Wer ins Waldseebad möchte, kann sich vom Anruflinientaxi (Linie 213) direkt vor dem Bad absetzen lassen. Die Haltestelle Waldseebad wird an allen sieben Tagen in der Woche einmal stündlich angefahren. Abfahrt am Bahnhof ist während der Öffnungszeiten des Waldseebads immer zur 54. Minute. Abfahrt am Waldseebad ist immer zur 51. Minute. Wichtig ist, dass die Fahrt mindestens 30 Minuten vorher telefonisch unter (0 72 25) 9 64 50 angemeldet wird.

Weiterer Bericht zum Thema.

Ihr Autor

BT-Redakteur Thomas Senger

Zum Artikel

Erstellt:
18. Mai 2022, 20:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 56sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.