Wieder Kurzarbeit bei Daimler in Rastatt

Rastatt (fk) – Das Daimler-Werk Rastatt muss erneut die Produktion drosseln. Für die Beschäftigten wird das größtenteils über Kurzarbeit ausgeglichen.

Produktion bei Daimler in Rastatt. Foto: Mercedes-Benz AG

© Daimler AG

Produktion bei Daimler in Rastatt. Foto: Mercedes-Benz AG

Die Beschäftigten des Mercedes-Werks Rastatt müssen sich ab kommender Woche erneut auf Kurzarbeit einstellen. Das bestätigte eine Daimlersprecher am Donnerstag dem BT. Grund ist – wie schon in der Vergangenheit – der Lieferengpass bei den Halbleiter-Komponenten. Zwar stehe man mit den Lieferanten in engem Austausch, dennoch müsse man die Produktion im Werk Rastatt vorerst drosseln. „Eine Prognose, wann sich der Engpass auflösen wird, ist derzeit nicht möglich“, so der Sprecher. Entsprechend könne auch noch keine Aussage getroffen werden, ob die Kurzarbeit in Rastatt nur für nächste Woche gilt oder doch länger. „Die Situation ist weiterhin volatil. Wir fahren auf Sicht.“ Andere Werke neben Rastatt sind von der erneuten Kurzarbeit aber zunächst nicht betroffen, hieß es aus der Konzernpressestelle.

Ihr Autor

BT-Redakteur Florian Krekel

Zum Artikel

Erstellt:
21. Oktober 2021, 17:55 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 23sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.