Ziegen in Reichental von Wolf getötet

Murgtal (BT) – Die zwei Ziegen, die am 29. April in Reichental im Landkreis Rastatt tot aufgefunden wurden, hat ein Wolf gerissen.

Der im Nordschwarzwald sesshafte Wolfsrüde GW852m (nicht im Bild) hat in Reichental zwei Ziegen gerissen. Foto: Boris Roessler/dpa

© dpa

Der im Nordschwarzwald sesshafte Wolfsrüde GW852m (nicht im Bild) hat in Reichental zwei Ziegen gerissen. Foto: Boris Roessler/dpa

Das hat am Montag die Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) in Freiburg mitgeteilt. Die Untersuchung der an den Tieren entnommenen Proben ergab, dass in diesem Fall der residente Wolfsrüde GW852m für den Angriff verantwortlich ist.

Am 17. April war bereits in Forbach eine Ziege gerissen worden – von einem alten Bekannten: „Der im Nordschwarzwald sesshafte Wolfsrüde GW852m“ habe das Tier getötet. Dies bestätigte die FVA Anfang Mai. „Speichelproben, die am Senckenberg-Institut in Gelnhausen analysiert worden sind, stammen eindeutig von GW852m“, so das Ergebnis.

Weitere Berichterstattung über Wolfsrisse finden Sie hier.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Mai 2021, 18:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 17sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.