Zu viel Waschmittel im Selbach

Gaggenau (tom) – „Als Ortschaftsrat und Anlieger kann ich die Bachverschmutzung nicht mehr länger akzeptieren“, sagt Dieter Fritz aus Selbach.

Immer wieder Waschmittelschaum im Selbach. Foto: Fritz

© red

Immer wieder Waschmittelschaum im Selbach. Foto: Fritz

Bereits seit Jahren werde das Gewässer mit Waschmitteln verunreinigt. Aufgrund der geringen Wasserführung treten die Fälle derzeit deutlich zutage. Auch im Ortschaftsrat war die Bachverschmutzung bereits Thema. Seitens der Stadtverwaltung heiße es lediglich, man solle Feuerwehr und Polizei informieren, ärgert sich Fritz. Doch wichtiger sei, die Ursachen zu finden und zu beseitigen. „Es geht doch zuerst einmal darum, die Anlieger zu sensibilisieren und nicht zu bestrafen, da die Verunreinigung vermutlich nicht absichtlich geschieht.“ Man müsse die Abflüsse der Waschmaschinen überprüfen: „In welches Abflussrohr fließen die Abwässer und wohin geht das Rohr?“ Dokumentiert hat Fritz Verschmutzungen unter anderem am 8. August, 11.14 Uhr, 7. August, 16.04 Uhr, 5. August 19.44 Uhr.

Ortsvorsteher Michael Schiel – „ich mache seit elf Jahren mit dem Thema rum“ – gibt zu bedenken: „Es gibt halt viele alte Häuser und viele alte Abflüsse, deren Verlauf nicht mal die Hauseigentümer selber kennen.“ Der Selbach sei über weite Strecken verdolt, „wer da wo sein Zeug einleitet, das ist wahnsinnig schwer herauszubekommen.“

Zum Artikel

Erstellt:
14. August 2020, 20:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.