Zukunftsweisende Ideen werden prämiert

Baden-Baden (kie) – Fünf Innovationen haben es ins Finale um den Neo-Preis 2021 geschafft. Darunter sind auch zwei Firmen aus Sinzheim und Baden-Baden.

Unter anderem das Fluggerät „H-aero“, eine Erfindung des Baden-Badeners Csaba Singer, ist für den Neo-Preis der Technologie Region Karlsruhe nominiert. Foto: Florian Krekel/Archiv

© fk

Unter anderem das Fluggerät „H-aero“, eine Erfindung des Baden-Badeners Csaba Singer, ist für den Neo-Preis der Technologie Region Karlsruhe nominiert. Foto: Florian Krekel/Archiv

Csaba Singer spricht von „Bestätigung“ und einer weiteren „Referenz“: Der Gründer der Firma Hybrid-Airplane Technologies GmbH aus Baden-Baden steht mit seiner Erfindung, dem nachhaltigen Fluggerät „H-aero“, gemeinsam mit vier weiteren Bewerbern im Finale des Neo 2021 – einem Preis, der von der Technologie Region Karlsruhe an innovative und zukunftsweisende Unternehmensideen verliehen wird. Auch die Sinzheimer Rauch Landmaschinenfabrik GmbH hat es mit dem pneumatischen Düngerstreuer „Rauch Aero 32.1“ ins Finale geschafft.

„Solche Preise sind für uns die Referenz, dass wir mit unserem Konzept auf dem richtigen Weg sind. Leute mit Fachwissen beurteilen, was wir machen. Und wenn wir dann nominiert sind, zeigt das, dass wir uns nicht nur etwas einbilden, sondern tatsächlich ein nachhaltiges Flugkonzept erfunden haben“, erläutert Singer.

Kombination aus Flugzeug, Hubschrauber und Ballon

Der „H-aero“ kombiniert die physikalischen Prinzipien von Flugzeug, Hubschrauber und Ballon. Dank einer mit Helium gefüllten Gaszelle kann das Fluggerät senkrecht starten, in der Luft schweben und sich drehen. Der Universalflieger besitzt also die Agilität einer Drohne, ist dabei aber fast lautlos, bezieht über Solarzellen Antriebsenergie, kann auch Lasten tragen und darf über Menschenmengen fliegen. Er kann also vielseitig eingesetzt werden, etwa zur Videoaufzeichnung bei Veranstaltungen oder bei der Verkehrsbeobachtung.

Für ihre Innovation hat die Firma im vergangenen Jahr bereits den Deutschen Mobilitätspreis erhalten; 2019 wurde Hybrid-Airplane Technologies der Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg verliehen. Nun könnte bei der Neo-Verleihung am 26. November ein weiterer Preis hinzukommen. Verbunden mit dem Neo ist ein Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro.

Nachhaltige Idee der Firma Rauch

Aus Sinzheim stammt eine weitere Innovation, für die die Firma Rauch den diesjährigen Neo-Preis erhalten könnte. Ihr pneumatischer Düngerstreuer „Rauch Aero 32.1“ nutzt Umgebungsdaten aus Sensoren, Drohnen und Satelliten für einen effizienteren Umgang mit Stickstoff-Düngern: Je nach Beschaffenheit einzelner Ackerstellen spart er manche Flächen fast aus, andere berücksichtigt er stärker. So soll vermieden werden, dass mehr Dünger verteilt wird, als die Pflanzen aufnehmen können – und deshalb Nitrat ins Grund- und Trinkwasser gelangt. Zudem sinkt der Energieverbrauch bei der Düngerproduktion, weil weniger Dünger benötigt wird.

Neue Werkstoffe und Systeme

Des Weiteren ist das Assistenzsystem „Xtend“ des Fraunhofer-Instituts für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung (IOSB) aus Lemgo für den Preis nominiert. „Xtend“ stellt auf verschiedenen Ausgabegeräten wie etwa Datenbrille, Smartphone oder Tablet digitale Informationen in physischer Umgebung bereit und führt damit zu einer Vereinfachung von Arbeitsprozessen, auch für kognitiv eingeschränkte Personen.

Neue Werkstoffe für den Metall-3D-Druck der Rosswag GmbH in Pfinztal tragen laut Mitteilung der Technologie Region Karlsruhe dazu bei, die Technik breitflächig in der Industrie anzuwenden; zudem böten sie zusätzliche Gestaltungsfreiheit bei der Optimierung von Bauteilen.

Das Antikollisionssystem „Yardeye“ der Karlsruher Yardeye GmbH lokalisiert mittels Funk- und Sensortechnik Personen und Fahrzeuge in Echtzeit und berechnet für automatisierte Containerkrane den kürzesten Weg an ihnen vorbei, was auch zu mehr Sicherheit führt.

Ihr Autor

BT-Redakteurin Franziska Kiedaisch

Zum Artikel

Erstellt:
29. Juli 2021, 10:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 29sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.