Zwei Audis liefern sich Rennen auf der A5

Bühl (BT) – Laut einer Zeugin soll das verbotene Rennen am Sonntagabend auf der Südfahrbahn zwischen der Anschlussstelle Bühl und der Raststätte Renchtal stattgefunden haben.

Die Polizei verfolgte die Raser. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archiv

© dpa-avis

Die Polizei verfolgte die Raser. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archiv

Eine Zeugin meldete am Sonntagabend über Notruf ein mutmaßliches Rennen auf der A5. Das verbotene Kraftfahrzeugrennen soll gegen 20:45 Uhr auf der Südfahrbahn zwischen der Anschlussstelle Bühl und der Raststätte Renchtal stattgefunden haben. Bei den Beteiligten handelte es sich um zwei Autos der Marke Audi. Eine Polizeistreife des Verkehrsdienstes Offenburg verfolgte und stellte den beteiligten silberfarbene Audi A8. Bei der Verfolgung fuhr der Audi-Fahrer dicht auf andere Verkehrsteilnehmer auf nötigte diese und überholte mehrfach rechts. Der Raser wurde schließlich durch die Polizei einer Kontrolle unterzogen. Neben mehreren Strafanzeigen erwartet den Mann ein Fahrverbot. Der Fahrer des zweiten beteiligten Pkws, bei welchem es sich um einen blauen Audi RS6 mit luxemburgischen Kennzeichen handelte, konnten nicht mehr festgestellt werden.

Wer Hinweise zu der Fahrweise der beiden Fahrzeuge geben kann oder selbst durch die Manöver gefährdet wurde, wird gebeten sich mit dem Verkehrsdienst Offenburg unter (07 81) 21 42 00 in Verbindung zu setzen.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Juli 2021, 17:06 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 29sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.