Zweitgrößter Arbeitgeber in Gernsbach

Gernsbach (BT) – Die Fachklinik für Neurologie im Mediclin-Rehazentrum Gernsbach feiert zehnjähriges Bestehen.

Im kleinen (Mitarbeiter)-Kreis feiert die Mediclin-Belegschaft in Gernsbach das zehnjährige Bestehen der Fachklinik für Neurologie am Standort Casimir-Katz-Straße. Foto: Mediclin Rehazentrum

© BT

Im kleinen (Mitarbeiter)-Kreis feiert die Mediclin-Belegschaft in Gernsbach das zehnjährige Bestehen der Fachklinik für Neurologie am Standort Casimir-Katz-Straße. Foto: Mediclin Rehazentrum

Im kleinen (Mitarbeiter)-Kreis fand kürzlich die Feier anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Fachklinik für Neurologie am Standort Casimir-Katz-Straße statt. In seiner Rede dankte Chefarzt, Dr. med. Christian Wolf, den Mediclin-Mitarbeitern für ihre Treue und ihr Engagement beim Aufbau der Klinik. Auch der Kaufmännische Direktor, Marcel Rensch, stieß mit den Gästen auf eine erfolgreiche Vergangenheit und eine expandierende Zukunft an.

Die Erfolgsgeschichte begann laut Mitteilung des Unternehmens bereits 2010, als die bestehenden Behandlungsspektren Innere Medizin und Kardiologie sowie Orthopädie im Mediclin Reha-Zentrum Gernsbach um die Indikation Neurologie erweitert wurde. Dadurch konnten Patienten nach Schlaganfällen, mit Multiple Sklerose oder mit Parkinson in der Gernsbacher Klinik rehabilitiert werden und somit eine heimatnahe Versorgung im Landkreis Rastatt und Stadtkreis Baden-Baden ermöglicht werden. Durch den raschen Patientenzuwachs der neurologischen Abteilung sei die Klinik zusehends an ihre Kapazitätsgrenzen gestoßen, sodass 2011 ein Umzug in das renovierte (ehemalige Gernsbacher) Krankenhaus erfolgte.

270 Betten, rund 330 Mitarbeiter

In diesem Zuge seien viele neue Arbeitsplätze geschaffen worden. Inzwischen sei das Mediclin Reha-Zentrum der zweitgrößte Arbeitgeber in der Stadt Gernsbach. Die 1998 gegründete Klinik verfügt mittlerweile über 270 Betten und beschäftigt rund 330 Mitarbeiter.

2014 wurde das medizinische und therapeutische Angebot der Klinik um eine Station für neurologische Frührehabilitation mit 18 Betten der Phase B erweitert. Mittlerweile wurden die Phase B auf 38 Betten vergrößert und auch die anderen Klinikbereiche sind erweitert worden.

Die Neurologische Klinik bietet an den Standorten Langer Weg und Casimir-Katz-Straße ein breites Therapieangebot für schwer betroffene überwachungspflichtige Patienten bis hin zu leicht Betroffenen die eine berufsorientierte und/oder ambulante Rehabilitation suchen, erklärt das Unternehmen weiter. Es werden alle neurologischen Krankheitsbilder behandelt. Aber auch Corona-Patienten finden in Gernsbach eine Behandlungsmöglichkeit für die Post-Covid-Erkrankung.

Der hohe Bedarf an neurologischer Frührehabilitation werde die Neurologische Klinik auch in Zukunft weiter wachsen lassen, ist sich Mediclin sicher.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.