eWayBW: Weiterer Abschnitt bei Kuppenheim?

Murgtal (tom) – Das Verkehrsministerium in Stuttgart hat seine Aussage zu geplanten zwei weiteren Elektrifizierungsabschnitten auf der B462 präzisiert.

Nur ein Vorführfahrzeug: So sehen sie aus, die Oberleitungs-Lkw für das Pilotprojekt auf der B462. Foto: Thomas Senger

© tom

Nur ein Vorführfahrzeug: So sehen sie aus, die Oberleitungs-Lkw für das Pilotprojekt auf der B462. Foto: Thomas Senger

Demzufolge handelt es sich um einen 600 Meter langen Abschnitt zwischen der Brücke über die Murg und dem EKZ bei Oberndorf. Dieser soll in beiden Fahrtrichtungen an die vorhandene Strecke angebaut werden. Der neue Abschnitt sei bereits in der Genehmigung zum Bau der eWayBW-Teststrecke enthalten und ebenso Teil des Bauvertrags mit Siemens. Er sei auch Bestandteil der bisher genannten Kosten des Projekts.

„Eine sofortige Realisierung gemeinsam mit der bereits umgesetzten Strecke war nicht möglich, da die technische Machbarkeit in einem Forschungsprojekt durch Siemens noch überprüft wird.“ Denn der dort „sehr enge Kurvenradius“ sei in dieser Art noch nie elektrifiziert worden. Erst wenn dem Land eine offizielle Rückmeldung aus dem Forschungsprojekt vorliege, könne gesagt werden, ob, wann und wie die Strecke realisiert wird.

Das Ministerium betont: „Aus wissenschaftlicher Hinsicht ist die Verlängerungsoption ein wichtiger Bestandteil für den Realbetrieb und für die Vorlage und Auswertung von Ergebnissen im Technologievergleich. Je mehr Oberleitungs-Kilometer den Fahrzeugen im Zuge der B462 zwischen den beiden Papierfabriken zur Verfügung stehen, desto aussagekräftiger werden die Ergebnisse sein.“

Weiterer Bericht zum Thema.

Ihr Autor

BT-Redakteur Thomas Senger

Zum Artikel

Erstellt:
29. Juni 2021, 17:13 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 34sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.